UM- UND SELBSTGEBAUTE KRANFAHRZEUGE

Letztes Update dieser Seite am: 01.10.2016

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

Eigenbau des Liebherr Teleskopmastkran "LTR 11200" mit Raupenfahrgestell in "NEEB & SCHUCH" Lackierung. Alle verbauten Teile wurden von Hand angefertigt. Der teleskopmast ist 11-fach ausziehbar. Die Decals wurden extra angefertigt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Liebherr LTM 1045 Teleskopkran. Als Grundmodell diente ein Bausatz von Shapeways. Die Mammoet-Decals wurden extra angefertigt und das Modell entsprechend lackiert.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau Gittermastkran Liebherr LG1750 mit 750 Tonnen maximaler Tragkraft. Gebaut aus Plastikstreifen, Stahldraht und Kunststoffprofilen. Die Decals (Mammoet) sind extra angefertigt worden und das Modell entsprechend lackiert. Die Ätzteile wie Laufgitter, Trittbleche und Geländer wurden von FKS-Modellbau nach Angaben gefertigt. Die Bilder zeigen das Modell voll aufgerüstet. Das zweite Bild zeigt den LG1750 von Franz Bracht und Mammoet im Tandemhub bei der Montage der ca 400t schweren Gondel auf einem 110 Meter Turm. Auch die Windkraftanlage inkl. Mast und Gondel ist ein Eigenbau und im exakten Maßstab 1:160 wiedergegeben.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau Gittermastkran Liebherr LG1750 mit 750 Tonnen maximaler Tragkraft. Gebaut aus Plastikstreifen, Stahldraht und Kunststoffprofilen. Die Decals (Franz Bracht) sind extra angefertigt worden und das Modell entsprechend lackiert. Ätzteile wie Laufgitter, Trittbleche und Geländer wurden von FKS-Modellbau nach Angaben gefertigt. Die Bilder zeigen das Modell mit Hauptmast und Superlift Ausrüstung. Das zweite Bild zeigt den LG1750 von Franz Bracht und Mammoet im Tandemhub bei der Montage der ca 400t schweren Gondel auf einem 110 Meter Turm. Auch die Windkraftanlage inkl. Mast und Gondel ist ein Eigenbau und im exakten Maßstab 1:160 wiedergegeben.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau Gittermastkran Liebherr LG1750 mit 750 Tonnen maximaler Tragkraft. Gebaut aus Plastikstreifen, Stahldraht und Kunststoffprofilen. Die Decals (Felbermayer) sind extra angefertigt worden und das Modell entsprechend lackiert. Ätzteile wie Laufgitter, Trittbleche und Geländer wurden von FKS-Modellbau nach Angaben gefertigt. Die Bilder zeigen das Modell beim Aufbau. Das besondere an diesem Fahrzeug ist das es über elektrische Antriebe verfügt und mittels Fernsteuerung bedient werden kann.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau Gittermastkran Liebherr LG1750 mit 750 Tonnen maximaler Tragkraft. Gebaut aus Plastikstreifen und Kunststoffprofilen. Die Decals (Neeb & Schuch) sind extra angefertigt worden und das Modell entsprechend lackiert. Ätzteile wurden von FKS-Modellbau nach Angaben gefertigt. Die Bilder zeigen das Modell im Transportzustand mit demontierten Oberwagen auf einen Schwertransporter von DM-Toys und einer Scania Zugmaschine von Oxford Diecast.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau eines Kranwagen. Aus Teilen von Tomytec und F-Toys Kranfahrgestellen, umgebauten Kibri Gottwald-Kran, sowie Bastelresten wurde diese neue Kranwagen hergestellt.
Gebaut von Peter Greiner. Kontaktadresse: E-Mail: peter.greiner@online.de


Sany Autokran. Das Werbemodell von Sany ist eigentlich zu klein für die Spur-N. Deshalb wurde ein zweites Modell hinzugefügt. Die einzelnen Modelle wurden zersägt und aus den einzelnen komponenten der beiden Fahrzeuge ein für Spur-N größenrichtiges Fahrzeug zusammen gebaut. Außerdem wurden neue Räder angebracht. Im zweiten Bild ist ein direkter größenvergleich des Originals mit dem Umbau zu sehen.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


G5 mit Bleichert Kran. Es ist ein 3D-Bausatz von shapeways. Da ich dieses Modell nicht entgraten und schleifen wollte, habe ich es einfach dem Zerfall preisgegeben. Das Fahrzeug wurde entsprechend gealtert und mit Kleinteilen in Szene gesetzt.
Gebaut von Eckhard Ußfeller/D Kontaktadresse E-Mail: coppus65@t-online.de


Der Vorderwagen dieses Cranetruck entstand aus einem Wiking MB L10000 und das Heck, mitsamt des Kranaufbaus, stammt von C&F Modellbau. Die Motorhaube des Wiking MB L10000 wurde etwas gekürzt, das Führerhaus wurde nach hinten versetzt und das Fahrzeug wurde durch Anbau der Scheinwerfer, des Außenspiegel und der Sonnenblende in der Optik einem US-Truck aus den 1930er Jahren angeglichen. Der Kranaufbau wurde mit einem Drahtseil und einem Kranhaken ausgerüstet und anschließend wurde der Truck noch mit Alterungs- und Rostspuren versehen.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Autokran Liebherr LTM 1050. Das Fahrzeug ist ein komplettert Eigenbau aus Kunststoffprofilen- und platten. Zubehörteile wie Tränenbleche, Scheibenwischer und Spiegel stammen von FKS Modellbau. Die Decals sind von TL-Decals und FKS Modellbau. Die Räder enstammen einem Kibri Tieflader aus dem H0 Sektor. Alle Kranelemente sind beweglich ausgeführt und können in verschiedenen Stellungen plaziert werden.
Gebaut von Carsten Semsker aus Norwegen Kontaktadresse E-Mail: carst_se@yahoo.no


Umbau eines Mammoet USB-Stick Autokran. Von Mammoet gibt es einen USB-Stick der als Autokran aufgebaut ist. Das Modell ist als N-Modell etwas zu breit geraten. Kurzerhand wurden die Innereien des USB-Stick ausgebaut und aus der mitte des Modells einige Milimeter entfert und die beiden hälften wieder zusammen geklebt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau Büssing LU 11 Berge/Montagekran. Dieser LKW besteht aus verschiedenen Elementen. Der Unterbau, Fahrgestell mit beweglicher Lenkvorderachse stammt von einem entsprechenden Eigenbau Unterflurbüssing. Die Kabine stammt von einem Minis LU und der Kran stammt von einem Z-Kranwaggon. Der Kran ist voll beweglich und in Teilbereichen etwas abgeändert. Zurüstteile kommen aus der Bastelkiste und von FKS Modellbau.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Eigenbau Grove Autokran TM 800. Als Basis diente ein Modell von Train Collection 2000 das mit weiteren Resingußteilen und Polystrolprofielen aufgebaut Zusätzliche Zurüstteile von FKS Modellbau kamen zum Einsatz. Der Kranoberbau ist drehbar und der Teleskopmast mittels beweglich nachgbildeter Hydraulik senk-und anhebbar.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Hier wurde aus einem Wiking Lkw ein Lastwagen mit Ladekran gebaut. Der Aufbau des Kranes entstand im Eigenbau aus Bastelresten und Kunststoffprofilen.
Gebaut von Olle Frykmo aus Schweden. Die Website von O.Frykmo http://www.frykmo.se/mj/index.htm


US-Railtruck mit Kran. Dieser Railtruck ist als Standmodell gebaut, zwar Rollfähig aber ohne Antrieb. Er entstand aus vielen einzelnen Teilen aus der Bastelkiste. Der Aufbau war ein Arnold Flachwagen mit Kran, die Kabine kommt von Wiking und das Fahrgestell des Vorderwagens wurde zusammengesetzt aus einem H0-Oldtimer Auto, einem Vorlaufdrehgestell einer Del Prado Lok und einem Cowcatcher von Bachmann. Das Modell wurde dann noch mit Zubehör (Ketten, Fässer, Kisten und Figuren) ausgestattet und etwas gealtert.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Kenworth C500 12x6 Oilfield Boom Truck. Das Modell entstand aus vielen einzelnen Komponenten. Das Führerhaus und das Zwei- sowie das Dreiachsagregat kommen von Herpa, die Achsen von Athearn, die Plattform und der Kran von Ü-Ei Modellen und zusätzlich kamen noch einige Anbauteile aus der Bastelkiste zur Verwendung. Der Trailer stammt ebenfalls von Herpa und die Ladung aus dem Modellbahn-Zubehör. Das ganze Gespann wurde mit starken Gebrauchsspuren versehen.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Eigenbau eines schweren Autokran. Aus Teilen der Bastelkiste und Kunststoffprofilen wurde das Fahrzeug gebaut. Das Modell lässt sich wie im original in Arbeitsstellung ausfahren.
Der Erbauer des Modells möchte hier Namenlos bleiben


Oilfield Crane. Dieser IHC R190 ölfeld Kran entstand aus einem Fahrgestell von Classic Metal Works und dem Aufbau eines Littke Bergekrans. Er wurde mit starken Gebrauchsspuren versehen, die der harte Einsatz in den ölfeldern mit sich bringt.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Eigenbau eines Autokran. Aus Teilen der Bastelkiste und Kunststoffprofilen wurde das Fahrzeug gebaut. Das Modell lässt sich wie im original in Arbeitsstellung ausfahren.
Der Erbauer des Modells möchte hier Namenlos bleiben


Mack B Oilfield Bed Truck. Das Fahrgestell stammt von einem Athearn Tow Truck. Es wurde ein Kran von Tomytec und die Ladefläche von Classic Metal Works aufgebaut. Das Modell wurde anschliessend mit starken Gebrauchsspuren versehen.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Eigenbau eines kleinen Autokran. Aus Teilen der Bastelkiste und Kunststoffprofilen wurde das Fahrzeug gebaut. Das Modell lässt sich wie im original in Arbeitsstellung ausfahren.
Der Erbauer des Modells möchte hier Namenlos bleiben


Eigenbau des Liebherr Autokran "LTM 1350" in "Mammoet" Lackierung, hier in Arbeitsstellung. Die Tragkraft des Originals beträgt 350 Tonnen und das Transportgewicht liegt bei 72 Tonnen. Alle verbauten Teile wurden von Hand angefertigt und abgegossen. Der Mast wurde ausmeinem H0-Modell umgebaut. Die Decals wurden extra angefertigt. Neben dem Kranmodell gibt es auch passende Zusatzwagen in der Rubrik Schwertransporter.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Eigenbau des Liebherr Autokran "LTM 1350" in "Mammoet" Lackierung, hier in Fahrstellung. Alle verbauten Teile wurden von Hand angefertigt und abgegossen. Der Mast wurde ausmeinem H0-Modell umgebaut. Die Decals wurden extra angefertigt. Neben dem Kranmodell gibt es auch passende Zusatzwagen in der Rubrik Schwertransporter.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Kompletter Eigenbau eines TATRA 414 Kranwgen. Das Urmodell wurde von Hand gefertigt und dann in Resin gegossen. Das Modell wurde dann lackiert und zusätzlich farblich abgesetzt. Überschüssige Modelle kann man auch bei ebay bekommen.
Gebaut von Torsten Bolz Kontaktadresse E-Mail: miniaturflotte@web.de Zur Website von T. Bolz http://www.miniaturflotte.de/index.php


Hier wurde ein Wiking MB Sattelzug zu einem 5-achsigen Kranfahrzeug umgebaut. Die Pritsche und Teile vom Kranaufbau stammen von einem Ü-Ei Güterwagen. Der Mast wurde zusätzlich mit einem Arnold Strommast verlängert. Das Stahlseil wurde aus zwei dünnen Drahtlitzen "gezwirbelt". Spiegel, Signalhorn und die gelben Rundumleuchten stammen vom Herpa H0-Sortiment. Die Stützen sind aus Polysterol Doppel-T-Profilen, an deren enden jeweils ein Loch gebohrt wurd. In diesen Löchern wurden Modellbahnpuffer gesteckt. Die überstehenden enden wurden orange angemalt und dienen so als Begrenzungsleuchten. Die hochstehenden Auspuffrohre stammen von einen Herpa US-Lkw. Der Schwerlastturm entstand aus Kunststoff- und Bastelresten, sowie aus einem V8 Engine von Micro Engineering.
Gebaut von Markus Schiavo aus Geldern.


Eigenbau eines "Scholpp" Schwerlastautokran. Das Modell wurde mit Hilfe von H0-Teilen sowie Kunststoffprofilen und Teilen aus der Bastelkiste hergestellt.
Gebaut von Wolfgang Frey aus Stuttgart


Ein Magirus Lkw Kipper von Wiking wurde als 3-achs Kranwagen umgebaut. Die Pritsche und Teile vom Kranaufbau stammen von einem Ü-Ei Güterwagen und wurden der Länge des Lkw angepasst. Der Mast wurde zusätzlich mit einem Arnold Strommast verlängert. Das Stahlseil am Kran und auf der Pritsche besteht aus zwei "gezwirbelten" dünnen Drahtlitzen. Der Betonkübel wurde aus Kunststoffresten und Draht gefertigt. Die Verkehrskegel (Warnhut) sind aus Zahnstocherspitzen und einfach rot/weiß angepinselt.
Gebaut von Markus Schiavo aus Geldern.


Kompletter Eigenbau eines Faun Kranwgen. Das Urmodell wurde von Hand gefertigt und dann in Resin gegossen. Der Kranhaken besteht aus einem Stück Draht. Das Modell wurde dann lackiert und zusätzlich farblich abgesetzt. Überschüssige Modelle kann man auch bei ebay bekommen.
Gebaut von Torsten Bolz Kontaktadresse E-Mail: miniaturflotte@web.de Zur Website von T. Bolz http://www.miniaturflotte.de/index.php


Büssing LKW mit 15to. Kässbohrer-Autokran Bj.1959. Die Kabine stammt von Wiking, das Chassis und der Kranoberwagen aus Plastikresten. Die Krankabine kommt vom Ü-Ei-LKW. Der Gittermast wurde aus einem modifiziertem N-Oberleitungsmast hergestellt. Kontergewicht, Abstützung und die üblichen Kleinteile wie immer im Eigenbau und Bastelkiste. Die Beschriftung stammen aus den Preiser HO-Decals.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu


Aurokran "Spierings" aus Holland in Arbeitsstellung. Kompletter Eigenbau aus Metall und Kunststoff. Der Kran ist voll funktionsfähig und wie weiter unten zu sehen auch in Transportstellung aufzubauen. Der Quermast wurde aus abgegossenen Feuerwehrleitern gebaut. Der Hauptmast wurde aus Plastructprofilen hergestellt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Aurokran "Spierings" aus Holland in Fahrstellung. Das Fahrwerk wurde aus mehreren Herpa Fahrzeugen umgebaut. Der Aufbau ist ein kompletter Eigenbau. Die Stützen sind ausfahrbar. Oben sieht man das Modell in Arbeitsstellung.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umgebauter Kobelco Panther Autokran von Tomytec. Das Fahrzeug bekam eine Metallbodenplatte für einen sicheren Stand. Die Stützen sind beweglich angebracht. Die Mastteile und der Endmast sind einzeln ansteckbar. Der Kranhaken ist ein Eigenbau und kann mittels Kurbel Auf- und Ab bewegt werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


NEXCO Truck, Nissan Condor. Die Fahrerkabine ist von einem Tomica Capsule Modell, der Rest ist von Tomytec.
Gebaut von Dominik Brinkerink Kontaktadresse E-Mail: D.Brink@gmx.ch


Umgebauter Hitachi Zweiwege-Kranbagger von Fujimoto. Das Modell bekam einen neuen Ausleger von einem H0-Abschleppwagen der dreifach ausziehbar ist. Mittels Kurbel kann der Kranhaken funktionsfähig bedient werden. Der Kranhaken selber ist ein Eigenbau aus Messing. Die Abbruchkugel stammt von Pola H0 und die schwere Kette ist ein Stück Schmuckkette der Ehefrau.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Eigenbau des Liebherr Teleskopmastkran "LTM 12000-9.1" mit Raupenfahrgestell in "Mammoet" Lackierung. Alle verbauten Teile wurden von Hand angefertigt und mehrmals abgegossen. So konnte neben dem Modell in Arbeitsstellung auch gleich die Einzelteile für den Transport auf den ganzen Zubehör-Lkw's dargestellt werden. Das hier gezeigte Modell besteht aus rund 400 Kleinteilen und über 60 extra angefertigte Decals bekommen. Neben dem Kranmodell werden auch die eigens hergestellten Zusatzwagen für das Zubehör in der Rubrik Schwertransporter vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Umgebauter Maeda Miniraupenkran von Maruka. Das Modell bekam einen neuen Ausleger von einem H0-Abschleppwagen der etwas verkleinert wurde und nun dreifach ausziehbar ist. Mit Innenliegender Seilführung mit Kurbel funktionsfähig zu bedienen und einen Fahrzeugführer.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Eigenbau Mobiler Autokran Grove GMK 4070. Die Einzelteile wurden aus Poly Urethane Blöcke gesägt, geschliffen und dann lackiert. Die Räder wurden aus Resin gegossen. Anschließend wurden die Teile mit Sekundenkleber zusammengesetzt. Die Fensterscheiben und Lüftergitter wurden aus dünner Klebefolie aufgebracht.
Gebaut von Dick Bisschops aus Ridderkerk/NL. Kontaktadresse vom Vereinskollegen Hugo Booister: E-Mail: hucobo@hotmail.com


Eigenbau des Liebherr Autokran "LTM 11200-9.1" in "Mammoet" Lackierung. Alle verbauten Teile wurden von Hand angefertigt und mehrmals abgegossen. So konnte neben dem Modell in Arbeitsstellung auch gleich die Modelle bei Baustellenfahrt und bei der Überführung zur nächsten Baustelle samt den ganzen Zubehör-Lkw's dargestellt werden. Das hier gezeigte Modell in Arbeitsstellung besteht aus über 400 Kleinteilen und hat 64 extra angefertigte Decals bekommen. Neben dem Kranmodell, das unten noch in Baustellenfahrt und abgerüstet für den Straßenverkehr gezeigt wird, werden auch die eigens hergestellten Zusatzwagen für das Zubehör in der Rubrik Schwertransporter vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Liebherr Autokran "LTM 11200-9.1" in "Mammoet" Lackierung. Hier ist das Modell mit eingefahrenen Mast und Stützen zu sehen, damit das Fahrzeug einen Standortwechsel innerhalb der Baustelle vollziehen kann. Das Modell ist wie in echt voll beweglich ausgeführt und kann in verschiedenen Positionen aufgebaut werden. Neben dem Kranmodell, das oben in Arbeitsstellung und unten abgerüstet für den Straßenverkehr zu sehen ist, werden auch die eigens hergestellten Zusatzwagen für das Zubehör in der Rubrik Schwertransporter vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Liebherr Autokran "LTM 11200-9.1" in "Mammoet" Lackierung. Hier ist das Modell abgerüstet für den Straßenverkehr zu sehen. Der zweigeteilte Mast, Zusatzgewichte und das andere Zubehör werden mit Schwertransportern zur nächsten Baustelle gefahren. Oben sieht man den Kran in Arbeitsstellung und eingefahren für die Baustellenfahrt. In der Rubrik Schwertransporter werden die entsprechenden Zurüst-Lkw's vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Zurüstkran in "Mammoet" Lackierung für den Liebherr Autokran "LTM 11200-9.1" . Das Modell entstand aus verschiedenen Fahrzeugmodellen und Teilen aus der Reste- bzw. Bastelkiste. Das Fahrerhaus ist von einem Herpa Lkw, das Fahrgestell wurde aus mehreren Universal Hobbies Fahrzeugen zusammen gestellt. Der Kranaufbau ist von einem umgebauten F-Toys Autokran. In der Rubrik Schwertransporter werden die anderen Zurüst-Lkw's vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Autokran. Das Fahrgestell mit Fahrerhaus und Teile des Aufbau wurden aus Resinguß, CNC gefrästen Polystyrolplatten gefertigt. Der Kran selber ist von Kibri und wurde dem Modell angepasst.
Gebaut von Franz Cizek aus Linz/Österreich


Hier wurde ein Scania Lkw von Universal Hobbies für den Baumstammtransport umgebaut. Das Fahrzeug bekam neben der Kupplungsaufnahme für den Trailer auch ausziebare Stützen zum Einsatz seines Kranaufbau. Der Kran selber ist ein H0-Modell und wurde etwas angepasst. Der Trailer ist von einem Wiking Modell und die Ketten stammen aus dem Schmuckkasten.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Fiat 691 Dreiachser als Bergefahrzeug mit beweglichem Kran und lenkbarer Vorderachse. Die Kabine ist ein Eigenbau, als Basis diente ein Wiking mit kubischer MB Kabine. Der Grill ein Ätzteil von Gottlieb und die Spiegel stammen von FKS Modellbau. Der Fahrzeugrahmen ist ein Eigenbau und der bewegliche hydraulische Kran stammt von einem Maruka Lkw. Hier mußte der Bedienplatz des Kranführeres auf die linke Seite umgebaut werden. Der Kranhaken wurde beweglich gestaltet und noch weitere kleine Verbesserungen wurden vorgenommen.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Umgebauter Wiking Lkw mit Kranaufsatz von Maruka.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Wiking Lkw mit selbstgebauten beweglichen Kranausleger aus Kunststoff.
Gebaut von Mitgliedern der Eisenbahnfreunde Friesland e.V. Zur Website des Vereins http://www.eisenbahnfreunde-friesland.de/


Kranwagen, als Basis diente ein Wiking Lkw. Der Kranaufbau ist ein kompletter Eigenbau aus Modellbauresten.
Gebaut von Hindrik Koning Kontaktadresse E-Mail: hindrik.koning@xs4all.nl


Umgebauter MB 4500 von Wiking zu einem Kranwagen. Das Fahrerhaus und Fahrgestell wurde nur farblich behandelt. Der hintere Aufbau wurde komplett neu aus der Bastelkiste bestückt.
Gebaut von Hindrik Koning Kontaktadresse E-Mail: hindrik.koning@xs4all.nl


Eigenbau eines Kranwagen. Das Fahrerhaus stammt von einem Bachmann Lkw und die restlichen Teile stammen aus der Bastel- und Restekiste.
Gebaut von Hindrik Koning Kontaktadresse E-Mail: hindrik.koning@xs4all.nl


Eigenbau des Liebherr Kran "LTM 1500 8.1" mit 84m Teleskopmast. Neben dem Kranmodell, das unten noch mal alleine vorgestellt wird, wurden auch die Zusatzwagen hergestellt um die Zurüstteile zu transportieren. Die Zusatzwagen werden in der Rubrik Schwertransporter näher vorgestellt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Hier noch mal der abgerüstete Liebherr Kran "LTM 1500 8.1" mit 84m Teleskopmast. Das Modell kann wie beim Vorbild originalgetreu aufgebaut werden. Da das Eigengewicht von 112 Tonnen die Achslast für deutsche Straßen übersteigt, wird auch ein Teil des Teleskopmastes extra transportiert. Die gebauten Zusatzwagen mit den Gewichten, Mast und Zusatzgeräten werden in der Rubrik Schwertransporter gezeigt.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Ein umgebauter Kranwagen bestehend aus einem Herpa Lkw und einem Maruka Kranaufbau. Der Kranaufbau wurde so umgebaut das alle funktionen gegeben sind. Der Mast lässt sich ausziehen und über die Messing-Gelenkrolle kann der Kranhaken verfahren werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umgebauter LKW mit neuer Pritsche zum Transport von Baumstämmen. Der Ladekran ist ein Eigenbau aus Draht, Kunststoff und Bausatzresten.
Gesehen auf dem Spanischen Modul des "Club N de Espana" von Adolfo und Javier Carcia


Kranfahrzeug, als Basis diente eine Wiking Dreiachs-Zugmaschine. Der Aufbau wurde komplett aus Kunststoff-Bastelplatten gefertigt und dem Cassis angepasst.
Gebaut von Lothar Kesseböhmer. Kontaktadresse: E-Mail: Heinz.Kesseboehmer@t-online.de


Dieser Kranwagen entstand aus einem Roco Unimog und einen Ferrero Feuerwehrwagen aus dem Ü-Ei. Der Kranaufbau wurde vom rest getrennt und auf die neue Plattform angebracht. Zusätzlich wurde ein Riffelblech auf der Plattform befestigt. Die Kranstützen wurden einfach aus Stecknadeln gebogen.
Gebaut von Markus Hofmann.


Kompletter Eigenbau eines Teleskopkran Liebherr LTM 1500 eingestellt bei "Mammoet". Das Fahrzeug ist voll beweglich und man kann den Kran in alle Stellungen aufbauen.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Selbst gebauter Demag Autokran. Das Führerhaus ist von einen Wiking Modell. Das Fahrwerk und der Aufbau ist eine Eigenkonstruktion. Die Kranausleger und Flaschenzüge sind mittels Kurbel voll beweglich. An der Spitze kann ein Zusatzmast angebracht werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Faun 3 Achser Zugmaschine mit Kranaufbau. Das Grundmodell stammt von Semrau und der Kran wurde mit Evergeen Sheets und Leisten gefertigt. Das Agregat stammt aus der Bastelkiste. Die Spiegel sind von FKS Modellbau. Das Fahrzeug ist der Spedition Wiechers nachempfunden.
Gebaut von Gernot Stark aus Österreich


Kranwagen, das Modell entstand aus einer Hino Bandai LKW-Kabine sowie einem Tomica Capsule Spielzeug Modell. Das Fahrzeug wurde neu lackiert mit Tamya Colors. Die Räder sind ebenfalls von Bandai. Die Decals wurden selber erstellt. Diverse Kleinteile wurden aus der Bastelkiste verbaut.
Gebaut von Dominik Brinkerink Kontaktadresse E-Mail: D.Brink@gmx.ch


Kranwagen mit beweglichen Aufsatz. Das Modell entstand aus einem Semrau Modell MC 580 und einen Märklin Z Kran. Die Spiegel sind von FKS Modellbau. Außerdem kamen noch Teile aus der Bastelkiste hinzu.
Gebaut von Gernot Stark aus Österreich


Eigenbau eines Kranwagen auf Wiking Basis. Das Fahrwerk bekam zwei zusätzliche Achsen und an der Fahrerkabine wurden Spiegel angebracht. Eine zweigeteilte Pritsche wurde installiert und einen "Palfinger" Kran aus Kunststoffteilen aufgebaut.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Hier der selbe Kran in Arbeitsstellung. Der Kran ist zweifach ausziehbar. Der Kranhaken lässt sich mit einer kleinen Kurbel bewegen. Die Stützen lassen sich zur Seite ausziehen und das Gegengewicht ist nach hinten verstellbar..
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umbau eines Herpa Lkw mit Kranaufsatz. Der Kranaufsatz wurde aus Kunststoffresten aufgebaut.
Gebaut von Wolfgang Frey aus Stuttgart


Eigenbau eines Liebherr Kranwagen. Die Fahrerkabine besteht aus einen bearbeiteten Wiking Lkw. Alle anderen Teile (auch die Räder) sind in Eigenbau entstanden. Der Hubmast ist beweglich in alle Richtungen und lässt sich auch in der Länge ausfahren. Am Mastende kann noch ein Gittermastspitze angebracht werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Erster Eigenbauversuch an einem Demag TC 2500. Das Modell besteht überwiegend aus Pappe. Die Räder sind aus Rollen von Gardinenaufhängern gebastelt. Die Kabinen sind aus einem Kunststoff-Türkeil geschnitzt und gefeilt. An meinen Lackierkünsten muß ich noch arbeiten. Verwendet wurden Wekzeuge die eigendlich jeder Bastler hat. Die Beschriftung wurde auf gelben Papier am Drucker hergestellt.
Gebaut von Christoph Bergmaier aus Altenbeken Kontaktadresse E-Mail: christophac350@yahoo.de


Mitsubishi Baustellenfahrzeug Lkw. Fahrwerk und Fahrerhaus sind aus dem Bausatz von Greenmax mit einer angepaßter Pritsche vom Skoda-Lkw. Der Ladekran ist ein Eigenbau. Die Zurüststeile sind von Fa. Gehrmann.
Gebaut von Harald Menzel Kontaktadresse E-Mail: h.menzel@mw-bauingenieure.de


Umgebauter Wiking Lkw mit Krananbau. Der Lastwagen bekam ein verlängertes Fahrgestell mit zusätzlicher Achse, einen Rambügel, Spiegel, Fanfare sowie eine neue Lackierung und Beschriftung. Der Kran ist ein kompletter Eigenbau und natürlich voll beweglich.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umgebaute Wiking Lkw als Schaustellerfahrzeug für das Wormser Backfischfest. Das Gewerbe der Schausteller erfordert aber auch schweres Gerät, so entstand aus einem Kranausleger von einem Ü-Ei Fahrzeug ein Kranwagen. Um den Kranausleger seine Wuchtigkeit zu nehmen, habe ich den Bedienkorb entfernt und den Drehbock so eingeschnitten, dass der Kranausleger weit nach unten abgelegt werden kann. Die Stellprobe brachte es an den Tag, noch immer ist der Kran zu hoch. Also habe ich das Fahrwerk des LKWs (Basis war das Fahrwerk mit dem kurzen Führerhaus und der langen Pritsche) kurzerhand geteilt, gekürzt und die Ü-Ei Bodenplatte eingepasst. Dann habe ich entschieden, dass alle Schaustellerfahrzeuge einen roten Kühlergrill als Erkennungszeichen erhalten. Außerdem wurden die hinteren Radläufe versilbert. Weiteres Erkennungsmerkmal, der silberne Tank mit abgesetzten Haltebändern in Rot.
Gebaut von Markus Hofmann.


Eigenbau eines Radbagger mit Teleskopkran, Typ "Sennebogen S 613". Das Fahrzeug ist voll beweglich. Neben dem ausziehbaren Mast, verfügt das Fahrzeug auch über eine Kurbel an dem man den Kranhaken bewegen kann. Ein Fahrzeugführer wurde ebenfalls im Fahrerhaus plaziert.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Hier ist der "Sennebogen S 613" in Arbeitsstellung aufgebaut. Neben den drehenden Räder sieht man auch die beweglichen Stützen. Der Mast kann durch eine mitgeführte Spitze verlängert werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Angefangen hat alles mit der Archivierung meiner Bücher. Dabei fiel mir ein Kranbuch in die Hände in dem ich ein wenig blätterte. In einer freien Minute entstand dann eine Skizze. Dann habe ich versucht meine Gedanken umzusetzen, also erstmal in der berühmten Bastelrestekiste gewühlt und die Büssing Zugmaschine von Wiking als brauchbar angesehen und sogleich die hintere Achse gekappt. Dann aus der Restekiste eine Doppelachse geholt und angebracht. Von einem Menck-Bagger(KIBRI) habe ich mir das Gehäuse vorgenommen. Um den Menck in der Breite Lkw-tauglich zu machen, habe ich 7mm in der Mitte herausgenommen. Am Besten schneidet man entlang der Dacherhebung, so geht es am leichtesten! An den Seiten habe ich ebenfalls ca. 7mm raus geschnitten, hier war es der Bereich neben den Schiebetüren. Mit einer Auffütterung aus Polystyrol in der Mitte, habe ich dann alles wieder miteinander verklebt. Aus zwei Oberleitungsmasten in Spur Z habe ich den Kranausleger entstehen lassen. Als nächstes wurde das Chassis angepasst, also hinten eine Verlängerung als Unterfahrschutz und vorne eine Halterung für die Schaufel. Dann noch zwei Ersatzräder aufs vorher abgeschliffene Dach und eine Sonnenblende für den Fahrer angebracht. Eine Stellprobe zeigt, dass das Chassis „fertig“ ist. Weiter geht’s mit der feinen Ausgestaltung, Seilzug hier, Farbe dort, Spiegel und Gitter von Gerd Gehrmann da und der „kleine“ Menck Bagger kann loslegen. Schön zu sehen, das die Scheinwerfer unter die Stoßstange gewandern sind.
Gebaut von Markus Hofmann.


Gesuperter Kranwagen von Railway Express Miniatures mit zusätzlichen Blinklichtern und anderen Kleinigkeiten.
Gebaut von Bernd Borawski Zur Website von Bernd Borawski http://www.n-bahn.info/


Eigenbau eines Pumpwagen für Beton. Das Führerhaus und Fahrwerk ist von Wiking. Das Fahrwerk wurde abgeändert. Der komplette Aufbau wurde selber erstellt. Alle Teile sind beweglich.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Auf der Basis eines Wiking Modell wurde für die Epoche 3 ein Mobilkran gebaut. Eine ausführliche Bauanleitung findet Ihr hier!
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D Kontaktadresse E-Mail: HWStahl@web.de


Eigenbau eines Kranwagen. Der Lkw ist ein Henschel von Arnold. Der Kranaufbau ist ein kompletter Eigenbau, der sich mittels Kurbel bedienen lässt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Eigenbau eines Gittermastkranwagen. Führerhaus und umgebautes Fahrgestell ist von Wiking. Der Aufbau ist voll funktionsfähig. Der Gittermast kann durch drehen der kleinen Kurbel aufgerichtet werden.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Gottwald AMK 1000, 1000-Tonner-Teleskopkran. Kompletter Eigenbau aus Plastikplatten. Ätzbleche und Spiegel von Gerd Gehrmann. Der Kran ist voll beweglich und funktionsfähig. Die Beschriftungen sind von Bastian-Modellbau, Räder von Kibri Schwerlastroller.
Gebaut von Jonathan Essner Zur Website von Janathan Essner http://www.bastler-hp.de


Skoda Kranwagen ADK 125. Eigenbau/Umbau aus Skoda Lkw von Permo. Streichholzausleger in Pappauslegerarm auf Reißzwecke als Drehbasis. Gebaut mitte der 80er Jahre.
Gebaut von Harald Menzel Kontaktadresse E-Mail: h.menzel@mw-bauingenieure.de


Zweiwege Unimog. Als Basis diente ein Unimog von Roco, bei dem das Fahrwerk und die Pritsche verkürzt wurde. Hinzu kamen noch Fleischmann Achsen, Spiegel von Gerd Gehrmann, ein Atlas Kran von MEK, Kibri Decals (vom Menck Bagger) und einiges aus der berühmten Bastelkiste.
Gebaut von Markus Hofmann.


Als Basis für diesen Kranwagen dienten zwei Ü-Ei Fahrzeuge. Der Aufbau ist kompletter Eigenbau aus Kunststoffteilen und Kleinzeug aus der Bastelkiste. Der Kranaufbau ist voll funktionsfähig.
Gebaut von Maurice Leclercq aus Belgien


Verbaut wurden aus der berühmten Restekiste diverse Wiking Teile. Der Ausleger ist ein Spur Z Oberleitungsmast, das Krangeschirr ist von einem Spur HO Kriegsspielzeug. Die Gitterroste(ätzplatten) sind von Gerd Gehrmann.
Gebaut von Markus Hofmann.


Eigenbau eines Kranwagens. Als Basis diente der Magirus Feuerwehrwagen von Wiking. Der Aufbau wurde aus Kunststoffprofilen und diversen Sachen aus der Restekiste gebaut.
Gebaut von Peter Hohmann aus Ludwigshafen. Kontaktadresse: E-Mail: Phohm@t-online.de


Kompletter Eigenbau eines Faun Kranwagen.
Gebaut von Hubert Fickel Kontaktadresse E-Mail: HubertFickel@aol.com


Kompletter Eigenbau eines "Holzfällerkranwagen"
Gebaut von Bill Bitner aus den USA Zur Bilderseite von Bill Bitner http://www.railimages.com/gallery/billbitner?page=1


Eigenbau eines Autokran. Als Basis diente ein Wiking Modell, der Ausleger stammt von einen HO-Lkw.
Gebaut von Richard Korsten


Der Autokran entstand im Selbstbau aus verschiedenen Kunststoffprofilen- und platten.
Gebaut von Martin Lambertz. Die Website von den Eisenbahnfreunde Friesland e.V. http://www.eisenbahnfreunde-friesland.de/


Jonathan hat zusammen mit Axel Schmidt diesen LIEBHERR LTM 1800 Schwerlastkran als kompletten Eigenbau aufgebaut. Der Kran ist voll funktionstüchtig und 3 PC-gesteuerte Servos steuern den Schwerlastkran sehr präzise (schwenken, Mast heben/senken, Haken hoch/runter). Die Pc-gesteuerte Antriebstechnik befindet sich unter der Platte, auf der der Kran steht. Der Kran verfügt über echtes Blinklicht auf dem Dach und einer Warnblinkanlage. Die Gittermasterweiterung für den Ausleger ist selbstgelötet. Eine Dokumentation über das Vorbild und über den Bau des Modells kann als Word-Datei bei Jonathan Essner angefordert werden.
Gebaut von Jonathan Essner Zur Website von Janathan Essner http://www.bastler-hp.de


Umgebauter MB von Wiking, der Mobilkran stammt aus dem Ü-Ei Programm.
Gebaut von Jonathan Essner Zur Website von Janathan Essner http://www.bastler-hp.de


Autokran auf Basis eines Wiking Modells. Der Kranaufbau entstand im Selbstbau
Gebaut von Ralf Sütterlin. Die Website von R. Sütterlin http://www.diorama-modellbau.info


Schwerlastautokran, kompletter Eigenbau.
Gebaut von Nigel Arnold Kontaktadresse (bitte nur in Englisch) E-Mail: arnoldnigel@hotmail.com


Umbau eines Roco Modells
Aus der Anlage der Eisenbahnfreunde Lippe e.V.


Schwerlastkran Demag CC12000, kompletter Eigenbau, voll funktionsfähig.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


12 achs Tiefladeanhänger der Firma Scholpp, beladen mit einem Raupenfahrwerk des Krans Demag CC12000.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Der Kranwagen ist ein kompletter Eigenbau und wurde größtenteils aus Balsaholz und PVC Platten gebaut.
Gebaut von Werner-B. Gerstenberger aus Wiesloch. Kontaktadresse E-Mail: gerstenberger@ghibellinia.de


Eigenbau eines Kranwagens.
Gebaut von Charles Croson aus USA


Kompletter Eigenbau des Gittermastkrans Demag TC 5000 mit maximal 1200 Tonnen Tragkraft. Das Modell läßt sich wie im Original aufrüsten und ist voll funktionsfähig.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Transportfahrzeug zum TC 5000. Auf dem fünfachsigen Spezialanhänger werden die vier Abstützungen verladen.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Tieflader mit einem Mastsegment des Gittermastkranes TC 5000 beladen.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Wenn Sie mit dem Erbauer in kontakt treten möchten E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Kranwagen, der Aufbau ist ein kompletter Eigenbau. Die Fahrerkabine ist ein in der Höhe gekürztes MB-Fahrerhaus.
Gebaut von Michael Burkartsmaier Kontaktadresse E-Mail: MBurkartsmaier@t-online.de


Schwerlastkran, kompletter Eigenbau, voll funktionsfähig.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Schwerlastkran im Eigenbau mit funktionierenden Blinklicht. Der Kranaufbau ist voll beweglich und kann über eine Handsteuerung bedient werden.
Gebaut von Eckard Morsch aus Lage Kontaktadresse E-Mail: ecbita13@aol.com


Teleskopkran Liebherr LTM 1400 mit 440 Tonnen Tragkraft. Der voll bewegliche Kran ist ein kompletter Eigenbau und kann noch mit einer Gittermastwippspitze versehen werden.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Mercedes LP 1113 Hubarbeitsbühne, gebaut aus Wiking und Ferrero Teilen.
Gebaut von Jürgen Hollmann, An der Steinach 12, 95466 Weidenberg. Kontaktadresse E-Mail: hollmann1@web.de


Unimog von Arnold! Umgebaut als 2-Wegefahrzeug. Alle Zurüstteile wurden aus Bastelresten hergestellt, auch der Kranaufbau.
Gebaut von Fred Baerselman, Bild aus der N-Anlage der Voorschotense Modelspoor Vereniging. Zur Website des Vereins http://www.voorschotensemodelspoorvereniging.nl


Faun KF 130/63/64 150t Kranwagen, Eigenbau.
Gebaut von Jürgen Hollmann, An der Steinach 12, 95466 Weidenberg. Kontaktadresse E-Mail: hollmann1@web.de


Liebherr LTM1500 Schwerlastkran, kompletter Eigenbau
Gebaut von Nigel Arnold Kontaktadresse (bitte nur in Englisch) E-Mail: arnoldnigel@hotmail.com


Faun LKW, hier im Einsatz für die Deutsche Bahn (DB)
Gebaut von Nigel Arnold Kontaktadresse (bitte nur in Englisch) E-Mail: arnoldnigel@hotmail.com


Schwerlastkranwagen
Gebaut von Nigel Arnold Kontaktadresse (bitte nur in Englisch) E-Mail: arnoldnigel@hotmail.com


Hier wurde aus einem Ford-LNT 9000 von Atlas ein amerikanisches MofW-Fahrzeug hergestellt.
Gebaut von Eugen Hänseler aus Horgen/Schweiz


Kranfahrzeug
Gebaut von Aloys Gatzen. Kontaktadresse E-Mail: gatalo@web.de


Begleitfahrzeug zum Liebherr LTM 1400, der Abstützmatratzen, Hakenflasche und Kontergewichte transportiert.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Kranwagen
Gebaut von Frank Gatzen. Kontaktadresse E-Mail: gatalo@web.de


Henschel Autokran, aufgebaut aus Teilen von der Bastel- und Restekiste. Der Ausleger ist ein modifizierter HO-Ladekran von Preiser.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster