"UNBEKANNTE" HERSTELLER UND FAHRZEUGE

Letztes Update dieser Seite am: 01.10.2016
Auf dieser Seite habe ich einige Fahrzeuge aufgelistet die der Spur-N in der größe entsprechen aber leider jeder Hinweis auf den Hersteller fehlt. Sollten Sie Hersteller oder auch eine Betriebsnummer eines dieser Fahrzeuge kennen, bin ich für eine Nachricht dankbar. Zum vergleich habe ich einige Modelle mit Spur-N Fahrzeuge abgelichtet.

"UNBEKANNT" Nr.98, Unbekannter Kipper aus Kunststoff.
Foto und Copyright: Martin Cronenbrock


"UNBEKANNT" Nr.96, Unbekannter Oldtimer aus Metall. Es ist keine Bodenprägung vorhanden.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.97, Unbekanntes Feuerwehrfahrzeug aus Kunststoff.
Foto und Copyright: Yahoo Japank


"UNBEKANNT" Nr.91, Unbekannte Löschfahrzeug aus England. Das Modell ist vermutlich im N-Maßstab 1/148. Es besteht aus drei Teilen und ist aus Weissmetal. Auf dem Unterboden ist eine Gravur mit dem Kürzel "L.D.M." zu sehen.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.58, Büssing Lkw aus Metall. Besteht aus zwei Teilen, Karosserie und Fahrgestell.


"UNBEKANNT" Nr.51, Weißmetall Modell im Maßstab 1:160. Wer kennt das Modell und den Hersteller?


"UNBEKANNT" Nr.50, Weißmetall Modell im Maßstab 1:160. Wer kennt das Modell und den Hersteller?


"UNBEKANNT" Nr.95, Unbekannter Rettungswagen als Schlüsselanhänger. Stellt einen MB 310 dar und ist im englischen N-Maßstab gehalten. Es ist keine Bodenprägung vorhanden.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.93, Unbekanntes Feuerwehrfahrzeug aus Kunstoff. Sehr einfach gemacht passt aber zur Spur-N. Keine Bodenprägung vorhanden.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.92, Unbekanntes Feuerwehrfahrzeug aus Kunstoff. Sehr einfach gemacht passt aber zur Spur-N. Keine Bodenprägung vorhanden.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.85, Unbekanntes Feuerwehrfahrzeug aus Kunstoff. Sehr einfach gemacht passt aber zur Spur-N. Keine Bodenprägung vorhanden.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.90, Unbekannte Ambualnce aus England. Das Modell ist vermutlich im N-Maßstab 1/148. Es besteht aus zwei Teilen und ist aus Weissmetal. Es ist keine Bodenprägung oder Gravur an dem Fahrzeug zu sehen.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.88, Unbekannter Pkw aus hartem Kunststoff. Es sind keinerlei Prägungen zu sehen. Das Modell gibt es in verschiedenen Farben und könnten eventuell aus einer Spielesammlung stammen.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.89, Unbekannter Pkw aus hartem Kunststoff. Es sind keinerlei Prägungen zu sehen. Das Fahrzeug hat die selbe machart wie das Modell "unbekannt Nr.88" und dürfte ebenfalls aus einer Spielesammlung stammen.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.87, Unbekannter Fiat 500 aus Weißmetal im Maßstab 1:150. Es dürfte sich dabei um ein PIN oder Schmuck-Accessoire handeln.
Foto und Copyright: Thomas Bühler


"UNBEKANNT" Nr.86, DKW Junior Cabrio aus Metallguß, ohne Prägung auf der Unterseite. Leider ist die Zuordnung des Modells nicht ganz einfach. Optisch ist das Modell ein Ebenbild der geschlossenen Variante von MZZ (F121). Allerdings ist die typische Bodenprägung (WKF etc.) nicht zu sehen. Eventuell ist es ein Nachguss der abgeändert worden ist, dann dürfte es ein Nachbau der MZZ Karosserie sein. Wer weis mehr darüber?
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.79, Mini Cooper Cabrio mit Überrollbügel aus Metallguß, ohne Prägung auf der Unterseite. Leider ist die Zuordnung des Modells nicht ganz einfach. Optisch ist das Modell ein Ebenbild der geschlossenen Variante von MZZ (F130). Allerdings ist die typische Bodenprägung (WKF etc.) nicht zu sehen. Einige sagen das es ein Modell von I.M.U. sein könnte, aber auch der Hersteller KEHI wurde ins Rennen gebracht weil die Bodenplatte von I.M.U. und KEHI identisch aussehen. Wenn es ein Modell von I.M.U. oder Kehi sein sollte, dann dürfte es ein Nachbau der MZZ Karosserie sein. Wer weis mehr darüber?
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.80, VW Käfer, sah erst aus als ob er aus dünnen Blech gefertigt wurde da sehr leicht und Metallisch glänzend. Aber ich habe an der Unterseite etwas gekrazt. Das Modell ist aus Plastik und dann "metallisch" bedampft worden. Darüber wurde dann die Farbe gepinselt. Ohne Bodenprägung.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.78, Unbekannter VW Käfer aus recht weichem Kunststoff ohne irgendwelche Logo's oder Kennzeichen. Länge 27,0 mm, Breite 10,6 mm, Höhe 11,2 mm.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.81, Unbekannter Lkw aus Weißmetall. Bodenprägung "Made in Hong Kong" und ein Logo "W" im Kreis. Auf dem ersten Blick identisch mit dem Modell unten, aber bei genaueren hinsehen sind doch einige unterschiede festzustellen (Übergang Pritsche/Kabine, höhe der Frontfenster, Tank, Unterboden).
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.77, Lkw aus Metallguß, etwas größer als 1:160. Prägung auf dem Unterboden "Made in Hong Kong" und die Zahl "7".
Foto und Copyright: Harald Hoffmann


"UNBEKANNT" Nr.72, Unbekannter Kompressor-Anhänger aus Kunststoff. Wurde mal über ebay ersteigert. Soll nach neusten Angaben von diesem Ebay-Händler angeboten worden sein.
Foto und Copyright: Markus Schiavo


"UNBEKANNT" Nr.71, Unbekannter Sportwagen und Hersteller. Der Wagen könnte eventuell einen Ferrari Dino darstellen. Das Fahrzeug ist aus Blech und hat eine Bodenprägung die leider nicht mehr lesbar ist.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.69, Skoda- LKW als Holztransporter, Resinguß, hat Stahlachsen und separat angesetzte Räder. Führerhaus und Fahrgestell als Abguß vom Skoda Lkw (Prefo/Permot/Hruska). Soll ein Kleinserienhersteller aus Tschechien oder der Slovakei sein. Hat auch Skoda Lkw mit Müllwagenaufbau und Pritsche im Programm (siehe unten).
Foto und Copyright: Harald Menzel


"UNBEKANNT" Nr.64, Skoda- LKW mit Pritsche/Plane, Resinguß, hat Stahlachsen und separat angesetzte Räder. Führerhaus, Pritsche und Fahrgestell als Abguß vom Skoda Lkw (Prefo/Permot/Hruska). Soll ein Kleinserienhersteller aus Tschechien oder der Slovakei sein. Hat auch Skoda Lkw mit Müllwagenaufbau und Holztransport im Programm.
Foto und Copyright: Harald Menzel


"UNBEKANNT" Nr.62, Skoda- LKW als Müllauto, Resinguß, hat Stahlachsen und separat angesetzte Räder. Führerhaus und Fahrgestell als Abguß vom Skoda Lkw (Prefo/Permot/Hruska). Soll ein Kleinserienhersteller aus Tschechien oder der Slovakei sein. Hat auch Skoda Lkw mit Pritsche/Plane und Holztransport im Programm (siehe oben).
Foto und Copyright: Harald Menzel


"UNBEKANNT" Nr.63, Japanischer Feuerwehrwagen. Das Modell kommt aus Japan und ist eigentlich als Handy Zubehör gedacht. Wenn man eine SMS oder einen Anruf bekommt, fängt das Ding an zu blinken. Passt aber von der Größe her sehr gut zur Spur-N. Hersteller ist leider nicht bekannt.
Foto und Copyright: Dominik Brinkerink


"UNBEKANNT" Nr.57, Panzermodell aus Metall. Auf dem Unterboden ist "KPT 89" und der Buchstabe "M" in einem Dreieck eingeprägt.


"UNBEKANNT" Nr.56, Panzermodell aus Metall. Der drehturm ist aus Kunststoff. Auf dem Unterboden ist "KPT 89" und der Buchstabe "M" in einem Dreieck eingeprägt.


"UNBEKANNT" Nr.53, "Russenpanzer", wahrscheinlich UdSSR - Sturmgeschütz aus dem 2. Weltkrieg, kein Hersteller erkennbar, Modell aus Metallguß.
Foto und Copyright: Harald Menzel


"UNBEKANNT" Nr.48, Müllwagen aus Kunststoff


"UNBEKANNT" Nr.47, BMW 1602 Modell aus Weichkunststoff, ohne Bodenprägung


"UNBEKANNT" Nr.46, Porsche Modell aus Weichkunststoff, ohne Bodenprägung


"UNBEKANNT" Nr.43, Kunststoff- oder Gummi- Modell im Maßstab 1:160


"UNBEKANNT" Nr.42, "Maria" HF31, zweimastiger Besan-Ewer. Handgefertigtes Modell im Maßstab 1:160


"UNBEKANNT" Nr.41, Sportwagen, aus Kunststoff weich, ohne Bodenprägung


"UNBEKANNT" Nr.29, Koffersattelzug, aus Kunststoff mittelhart, Bodenprägung "Taiwan"


"UNBEKANNT" Nr.30, Tanksattelzug, aus Kunststoff mittelhart, Bodenprägung "Taiwan"


"UNBEKANNT" Nr.38, VW Käfer, aus Kunststoff hart, Bodenprägung "VW 1300"


"UNBEKANNT" Nr.39, Spähfahrzeug, aus Kunststoff weich, keine Bodenprägung. Das Modell soll es auch ca. 1967-1969 in Kaugummi-Automaten gegeben haben


"UNBEKANNT" Nr.31, Sattelzug als Autotransporter, aus Kunststoff mittelhart, Bodenprägung "Taiwan"


"UNBEKANNT" Nr.1, Feuerwehrwagen, aus Kunststoff hart, Bodenprägung "12"


"UNBEKANNT" Nr.4, Kleinbus, aus Kunststoff hart, Bodenprägung "8"


"UNBEKANNT" Nr.7, LKW-Kipper, aus Kunststoff weich, keine Bodenprägung

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster