UM- UND SELBSTGEBAUTE RADLADER UND RAUPENFAHRZEUGE

Letztes Update dieser Seite am: 01.08.2014

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

35 Tonnen Großplanierraupe. Aus Resinabgußteilen, Messingprofilen, Polystrolplatten sowie Teilen aus der Restekiste wurde diese Planierraupe mit beweglichem, also anheb/absenkbarem Planierschild gebaut. Die Planierraupe hat einen verschmutzten Pinselanstrich erhalten.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Amerikanischer Crawler mit Logging Arch in den 1930er Jahren. Ein Flat Car ist beladen mit einem Resin Crawler von Paulas Hobbies und einer Logging Arch von GHQ, beides wurde lackiert und gealtert.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Amerikanischer Bulldozer in den 1930er Jahren. Der Dozer ist ein Resinmodell von Paulas Hobbies und wurde von mir umgebaut das er in die 1930er Jahre passt. Die beiden Hydraulikzylinder wurden entfernt und das Modell wurde mit einem Seilzugsystem ausgerüstet über welches das Räumschild angehoben bzw. gesenkt wird. Zum Schluss wurde der Dozer gealtert und auf einem Flat Car verlastet.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Hier wurde ein Grabenzieher im Eigenbau hergestellt. Als Grundmodell wurde ein Bulldozer von GHQ genommen, bei dem einige Teile entfernt und zur Aufnahme des Grabenzieher vorbereitet wurde. Der Grabenzieher selber wurde aus Evergreen Kunststoffprofilen gebaut. Das Förderband wurde einfach aus Naßschleifpapier zurecht geschnitten. Nach dem lackieren kamen noch die Seilzüge von Berkshire Junction EZ line zum tragen.
Gebaut von Brian Stewart aus USA


Hier wurde der Bausatz der Caterpillar Raupe D2 von NZT Products aufgebaut, lackiert und entsprechend gealtert.
Gebaut von Daniel Leavitt aus USA


Cat 944 Radlader. Das Fahrzeug basiert auf ein Bachmann Modell das auf der linken Seite zu sehen ist. Die Fahrerkabine und die Hydraulikarme wurden neu gebaut. Die Räder stammen von einem Athearn HO-Fahrzeug.
Cat 944 Traxcavator. This wheel loader is based on the Bachmann wheel loader pictured to the left. The cab and lift arms were scratch built and the wheels are fom an HO scale Athearn Ford panel van.
Gebaut von Daniel Leavitt aus USA


Logging Tractor mit Winde. Dieser Logging Tractor (Dozer) entstand aus einem Weissmetallmodell. Er wurde lackiert, mit Gebrauchsspuren versehen und es wurde eine grosse Winde zum Bewegen der schweren Baumstämme angebracht. Die Winde war eine Schlauchhaspel eines Wiking LFs und der Bedienersitz stammt von einem Maruka Bergekran.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Umgebaute Raupe von Micro Machines. Neben dem neuen Farbkleid und der Alterung, bekam das Fahrzeug nun auch eine Raupenkette aus geriffelten Aluminiumblech.
Gebaut von Wolfgang Faller, Mitglied im Modellbahnclub im "N'ler Dreiländereck" Zur Website http://www.n-ler.de/


Umgebauter Radlader von Micro Machines. Neben der Alterung, bekam das Fahrzeug auch neue Reifen von einem MZZ Modell.
Gebaut von Wolfgang Faller, Mitglied im Modellbahnclub im "N'ler Dreiländereck" Zur Website http://www.n-ler.de/


Kompletter Eigenbau eines Radlader der Marke JCB, Type 426B HT. Das Modell ist aufgebaut aus kleinen zugeschnittenen PolyUrethan Blöcken die dann zusammen geklebt wurden. Ein paar Kleinteile sind aus Messing. Die Räder sind aus Resin gegossen. Als Vorlage dienten die Räder von einem Wiking Traktor.
Gebaut von Dick Bisschops aus Ridderkerk/NL. Kontaktadresse vom Vereinskollegen Hugo Booister: E-Mail: hucobo@hotmail.com


Eigenbau eines Mi-Jack Radlader aus Kunststoffprofilen und Teilen aus der Restekiste.
Gebaut von Wolfgang Frey aus Stuttgart


Aus einem Wiking Fendt Trecker und Teilen eines Kleinbaggers in HO (ebenfalls von Wiking) entstand dieser Raupentraktor. Die grüne Grundfarbe vom Trecker scheint leider aus dem Führerhaus hervor. Gepennt erst nach dem Kleben bemerkt! Der Lader stammt ebenfalls aus der Restekiste und war mal an einem MF Trecker dran
Gebaut von Markus Hofmann.


Komatsu D155Ax von Tomytec. Das Modell wurde gealtert und unter den Raupenketten mit Rädern ausgestattet damit es rollfähig ist. Außerdem wurden die hinteren Reißzähne beweglich montiert.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Selbstgebauter Radlader aus verschiedenen Reste- und Fahrzeugteilen.
Der Erbauer ist leider unbekannt da verstorben. Die Modelle wurden von einem Kollegen in einem Auktionshaus ersteigert.


Umgebauter Radlader zur Verladung von Holz. Als Basis diente ein Spielzeugauto von Micro Machines. Anstatt der Schaufel wurden dem Fahrzeug ein paar Greifer angebaut.
Gebaut von Mitgliedern der Modellbahnvereinigung AFAN Zur Website http://www.afan.fr/


Umgebauter Komatsu WA 470 von Universal Hobbies. Das Modell wurde nun beweglich ausgeführt. Die Schaufel mit Gelenkarm, sowie auch die Knicklenkung kann nun in alle Stellungen eingeschlagen werden. Allerdings ist das mit der Schaufelbeweging anders gelöst wie bei dem Modell unten von Martin Cronenbrock. Der Schaufelarm wurde komplett neu aufgebaut.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umgebauter Komatsu WA 470 von Universal Hobbies. Das Modell wurde nun beweglich ausgeführt. Die Schaufel mit Gelenkarm, sowie auch die Knicklenkung kann man nun in alle Stellungen einschlagen.
Gebaut von Martin Cronenbrock. Kontaktadresse E-Mail: mcronenbrock@aol.com


Hier wurde der Catapillar 906 von Norscot unter das Messer genommen. Der Radlader ist nun voll beweglich ausgeführt. Selbst der Knicklenker funktioniert nun wie beim Original. Zusätzlich wurden noch ein paar Kleinteile wie Spiegel angebracht.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Liebherr Raupenfahrzeug. Eigenbau aus Teilen der Bastelkiste und eigenen gegossenen Fahrzeugteilen. Ketten aus Silikon hergestellt. Reißzähne und Ladeschaufel sind wie im original beweglich
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Umgebauter Bachmann Radlader. Neben der Farblichen behandlung, wurde die Ladeschaufel und deren Hubarme wie im original beweglich ausgeführt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


CAT Radlader, bestehend aus dem Grundgestell eines HO Kramer Radladers, Führerhaus eines Wiking Trecker, angepasten Kunsstoffteilen und Teile aus der Bastelkiste . Das Modell ist voll beweglich.
Gebaut von Heidi und Peter Greiner. Kontaktadresse: E-Mail: peter.greiner@online.de


Verbesserung/Optimierung des MZZ Radladers. Für meine verschiedenen Baustellen auf meiner Modellbahn bzw. Dioramen benötige ich einen größeren Radlader der Zeitepoche 1965 - 1975. Da passt der von MZZ gut. Allerdings hat dies Original MZZ Fahrzeug viel zu große Räder mit ca. 11,4 mm Durchmesser, passend sind solche zwischen ca. 8 und 9,5 mm. Es wurden welche von einem Roco HO Geländewagen benutzt. Um den Radlader realistischer auf den Baustellen platzieren zu können, habe ich den Schaufelbereich optimiert. Die Schaufel lässt sich nun dank spezieller Gelenke nach oben und unten bewegen, also mit hochgestellter Schaufel Material fahren und mit nach unten gekippter Schaufel dieses ausleeren. Der Arm an dem die Schaufel befestigt ist kann nun auch, dank eines Gelenkes, hochgehoben und abgesenkt werden. Einen zusätzlichen Hubzylinder mit darin beweglicher Hubstange habe ich noch angebaut, um den Radlader realistischer zu gestalten. Das vorhanden Kabinendach habe ich entfernt und dem Radlader je einen Überrollbügel vorn und hinten angebaut. An dem vorderen Überrollbügel habe ich noch 2 Gehrmann-Aussenspiegel und einen großen Scheinwerfer angebaut. Auf der Motorhaube musste noch der Frischluftfilter aufgebaut werden. Eine farbliche Überarbeitung mit etwas Alterung, Verschmutzung rundet das Bild ab. Ich denke, so gibt der Radlader ein stimmiges Bild auf der Anlage ab. Weilburg, im November 2006
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D Kontaktadresse E-Mail: HWStahl@web.de


Eigenbau eines Radlader aus Teilen der Bastelkiste.
Gebaut von Horia Radulescu, 15 Rue du Saule F-68100 Mulhouse/F Kontaktadresse E-Mail: h_radulescu@hotmail.com


Caterpillar-Planierraupe. Als Basismodell diente ein H0 Dumper von Wiking, der mit einigen Spur N Teilen des Fendt Traktor aufgebaut wurde. Modifiziert und lackiert als CAT-Planierraupe.
Gebaut von Heidi und Peter Greiner. Kontaktadresse: E-Mail: peter.greiner@online.de


Kompletter Eigenbau eines Radladers
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Hier ein umgebauter Radlader von Bachmann zu einem anderen Baufahrzeug. Der Schaufelarm und Fahrerkabine wurden neu aufgebaut.
Gebaut von Maurice Leclercq aus Belgien


Kompletter Eigenbau eines Michigan 275 B Radlader von 1970. Das Fahrzueg wurde aus über 80 Teilen gefertigt.
Gebaut von Jürgen Hollmann, An der Steinach 12, 95466 Weidenberg. Kontaktadresse E-Mail: hollmann1@web.de


Umgebauter Radlader, wurde mit vielen Zurüstteilen aus der Bastel- und Restekiste verfeinert.
Gebaut von Seres Attila aus Guggisberg/Schweiz Kontaktadresse E-Mail: Seres.Attila@bluewin.ch


Caterpillar Laderaupe von Bj.1970. Die Karosserie wurde aus Hartschaum geschnitzt. Die Schaufel, Hubarme und all die anderen Anbauteile wurden aus Plastikresten hergestellt. Die Raupenketten sind aus Aluminiumverpackungsmaterial.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu


Eigenbau Hanomag Raupe mit Aufreißmeißel. Zur Verwendung kam unter anderem auch die Kabine von Wiking's Ackerschlepper Fendt Favorit.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu


Dieser Radlader wurde nach keinen bestimmten Vorbild gebaut, sonder nur nach gefühl hergestellt. Auch hier kamen wieder Teile von Wiking's Ackerschlepper Fendt Favorit zum tragen.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu


Planierraupe gebaut aus einer Spielzeug-Raupe von Galoob. Die neuen Ketten stammen vom Wiking Schaeff-Bagger in HO. Das Dach wurde entfernt, dafür kamen Steuerungen und Personal hinzu.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster