HOLZTRANSPORT- / VERLADUNG

Letztes Update dieser Seite am: 01.06.2017

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

Umgebauter Herpa Lkw mit Spezial Auflieger mit Ladekran in der Mitte und zweimal x 6m Ladefläche. Der Auflieger wurde umgebaut und der Kran aus Kunststoffprofilen selber gebaut.
Gebaut von Mario Miliffi aus der Schweiz
Kontaktadresse E-Mail: mario.miliffi@bluewin.ch


Eigenbau eines Holztransporter nach einem H0-Bild. Als Basis diente ein Herpa Modell. Das Führerhaus wurde abgegossen und abgeändert. Der Aufbau ist ein Eigenbau. Das Modell bekam rollende Räder und der Kranaufbau ist von einem H0-Modell das entsprechend abgeändert wurde. Die Stützen sind ausziehbar.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Eigenbau eines Baum- und Holzschräder. Das Führerhaus wurde einen Wiking Modell entnommen. Alle anderen Teile sind Eigenbau. Alle Teile wie Kranarm, Schräderauswurf, Stützen und Greifer sind beweglich ausgeführt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Epoche 6 Holztransporter mit voll beweglichem, filigranen Ätzteilladekran. Das Fahrerhaus ist entsprechend zu einem L-Fahrerhaus aus der MAN TGX Serie umgestaltet worden. Die Vorderfront hat die stabile Stoßstange der Baufahrzeuge erhalten. Das Modell ist in Anlehnung eines MAN TGX 33 480 nach einem Foto entstanden. Roco Räder, FKS Zurüstteile wie Spiegel, Scheibenwischer, Kupplung, Anhängerdeichsel und Frontlampen, haben das Modell aufgewertet. Der Ladekran samt Rungenaufbau stammen aus einer ätzplatine eines Bastelfreundes und mußten noch zusammengefaltet und gelütet werden. Die beweglichen Hydraulikzylinder samt Stangen sind aus Messingröhrchen und Edelstahldraht gebaut.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Kompletter Eigenbau eines John Deere Harvester. Das Fahrzeug wurde aus Resin gefertigt und der Ausleger von einen Menck Bagger (Kibri) umgebaut. Räder sind drehbar angebracht und stammen vom Fendt Trecker (Wiking). Knicklenkung, Ausleger und Führerhaus sind ebenfalls voll beweglich ausgeführt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Hochfelderstr. 141 in 47239 Duisburg


Kompletter Eigenbau eines John Deere Skidder. Das Fahrzeug wurde aus Resin gefertigt und alle Teile wie Räder, Knicklenkung, Kranaufbau, Zughaken, Räumschild und Greifer sind beweglich ausgeführt.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Hochfelderstr. 141 in 47239 Duisburg


US Logging Truck in den 1930er Jahren. Dieses Fahrzeug entstand aus dem Fahrgestell eines Wiking Büssing Langholztransporter, der Kabine eines Wiking MB L10000 und aus Resten aus der Bastelkiste. Die Motorhaube des MB L10000 wurde etwas gekürzt, das Führerhaus wurde, nach hinten versetzt, auf das Büssing Chassis aufgesetzt und das Fahrzeug wurde durch Anbau der Scheinwerfer, des Außenspiegel und der Sonnenblende in der Optik einem US-Truck aus den 1930er Jahren angeglichen. Es wurden Athearn Achsen angebaut und anschließend wurde der Truck noch mit Alterungs- und Rostspuren versehen und mit Echtholz beladen.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Holztransporter auf Basis eines Roco Lkw. Bei der Mercedes Benz Zugmaschine von Roco wurde das Fahrwerk verlängert und eine zusätzliche Achse angebracht. Die Rungen des Aufbaus sind aus Messingprofilen gefertigt. Der Anhänger wurde aus Resten eines Roco-Models umgebaut und entsprechend farblich umlackiert.
Gebaut von Heidi und Peter Greiner. Kontaktadresse: E-Mail: peter.greiner@online.de


Mack B Semi Truck mit Holzladung. Die Zugmaschine war ein Athearn Tow Truck und wurde lediglich gekürzt. Der Auflieger kommt von Classic Metal Works. Das ganze Modell wurde mit Gebrauchsspuren versehen.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


White Logging Truck. Dieser Logging Truck wurde aus einem Classic Metal Works Modell gefertigt. Das Modell wurde mit Alterungs- und Rostspuren versehen und es wurde ein Ladekran eines Tomytec Modells angebaut. Der Kran bekam einen Bedienersitz aus einer H0-Schaufel und einen Holzgreifer aus einer H0-Leiter gebaut.
Gebaut von Joachim Gundlach aus Dortmund. Die Fotoseite von J.Gundlach: https://www.flickr.com/photos/joachims_n-scale_world/album


Eigenbau Scania FH mit Schlafkabine. Die Fahrerkabine entstand aus eigens angefertigten Ätzteilen und wurde mit Polystyrol vervollständigt. Die Fenster sind mit "Micro Kristal Klear" angebracht worden. Der Aufbaut am Lkw für die Holzaufnahme wurde ebenfalls aus eigenen Ätzteilen gefertigt.
Gebaut von Götz Notbom aus Irsee/D


Langholztransporter auf Basis eines GHQ und Wiking Models. Das Fahrerhaus und das Fahrgestellt stammt von Wiking Lkw. Der Aufbau und der Nachläufer stammen von GHQ. Die Ätzteile wie Spiegel etc. stammen von FKS Modellbau.
Gebaut von Manfred Baaske, Mitglied bei den N-Bahn freunden München. Zur Website der NFM http://www.n-f-m.net/


IFA G5 Langholzversion. Das Basisfahrzeug stammt von meinem Modellbahnkollegen, Thomas Hänsch, der diese Zugmaschine aus Resin hergestellt hat. Der Aufbau besteht aus Kunststoffprofilen.
Gebaut von Eckhard Ußfeller/D Kontaktadresse E-Mail: coppus65@t-online.de


Eigenbau Langholztruck. Das Fahrzeug entstand aus selbst angefertigten Abgüssen einer Roco-Mercedes-SK-Sattelzugmaschine und den Rungen des Wiking Holzlasters. Der Ladekran ist ein Modell von Götz Notbom. Ein leicht modifiziert "moderner" Greifer, der ebenfalls aus der Werkstatt von Herrn Notbom stammt wurde gegen den alten Greifer ausgetauscht. Die Zurüstteile wie Kuhfänger und Rückspiegel stammen natürlich von FKS Modellbau.
Gebaut von Derk Neveling. Kontakt über den Nick-Name "woidbahnerer" im Forum 1zu160: woidbahnerer


Eigenau LKW mit Ätzteilladekran, der so umgebaut wurde, daß er über dem Fahrehaus zusammengeklappt werden kann. Der LKW hat natürlich wieder eine Lenkvorderachse Marke Eigenbau erhalten. Zurüstteile, wie Aufsattelkupplung, Spiegel, Scheibenwischer und Riffelbleche sind von FKS Modellbau. Der Rungenauflieger besteht aus einer Ätzteilpritsche mit feinen geätzten Rungen. Der Tragrahmen ist aus Vollprofilmessing und Polystrolprofilen gefertigt.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Für schwieriges Terrain wurde ein 22 Tonnen Henschel Dreiachskipper mit Allradantrieb in einen Holztransporter mit Rungenpritsche und Palfinger Ladekran umgebaut. Dieser sehr robuste LKW ist das richtige Fahrzeug für schweres Gelände. Mein Eigenbau HS 22 ist wieder mit lenkbarer Vorderachse und beweglichen Ladekran ausgestattet. Zurüstteile stammen von FKS Modellbau.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Holztransporter auf Basis eines MB Actros von Herpa. Der Aufbau und der Ladekran entstand im Eigenbau aus Kunststoffprofilen.
Gebaut von Wolfgang Frey aus Stuttgart


Umgebauter Lkw entweder als MAN oder als ÖAF, je nach dem welches Ätzteil am Kühlergrill verwendet wird. Die Aufbauten am Lkw für die Holzaufnahme wurde auch selber geätzt. Ebenso ist der Holzkran eine bewegliche Eigenkonstruktion aus Ätzteilen.
Gebaut von Götz Notbom aus Irsee/D


Aus mehreren zerlegten Wiking Fahrzeugen und Teilen aus der Bastelkiste wurde diese Harvester/Rückezug-Kombination gebastelt. Das Fahrzeug wird in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt.
Gebaut von Heidi und Peter Greiner. Kontaktadresse: E-Mail: peter.greiner@online.de


Umgebauter Wiking Lkw für den Holztransport mit zahlreichen Anbauten wie Nummernschilder, Spiegel, Peilstäbe usw. und Echtholzladung.
Der Erbauer ist leider unbekannt da verstorben. Die Modelle wurden von einem Kollegen in einem Auktionshaus ersteigert.


ÖAF Tornado Holztransporter. Das MAN F 8 Fahrgestell wurde entsprechend für die bewegliche Vorderachse und weitere notwendige Details abgeändert bzw. ergänzt. Die Peilstangen sind aus 0,1 mm Federstahl. Die Trittflächen auf der Stoßstange und Kotflügel sind Riffelbleche von FKS Modellbau. Weiter wurden von FKS Modellbau Spiegel und Scheibenwischer zur Verfeinerung der schon so sehr sch&öuml;nen Resinabguß-Fahrzeugkabine benutzt. Eine filigrane FKS Modellbau Kupplung wurde ebenfalls noch angebaut. Die Fenster habe ich hier erstmals bei einem LKW-Eigenbau mittels Micro Kristalclear hergestellt. Der voll bewegliche Ladekran stammt aus einem Ätzteilbausatz, von G. Notbom. Den Ladekran habe ich völlig in Löttechnik gebaut. Der passende, zwillingsbereifte Zweiachsanhänger mit voll beweglich. Eine filigrane FKS Modellbau Deichsel und Vorderachse sowie weitere kleine Details vervollständigen das LKW-Gesamtfahrzeug. Als Ladung habe ich feine, getrocknete Ästchen von einer Tamariske und Hasel ( 1,5 - 3 mm Durchmesser ) genommen.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Eigenbau eines US-Baumstammtransporter. Der Sattelzug besteht aus einer Ford LNT 9000 Zugmaschine von Atlas und einem Containerauflieger von Tomytec. An der Zugmaschine wurd noch ein Schutzgitter für das Dach angebracht. Mittels Kunststoffprofilen wurde der Auflieger abgeändert.
Gebaut von Mitgliedern des Modelspoorclub Malbak Zur Website des Vereins http://msc-malbak.webs.com/


Umgebauter Radlader zur Verladung von Holz. Als Basis diente ein Spielzeugauto von Micro Machines. Anstatt der Schaufel wurden dem Fahrzeug ein paar Greifer angebaut.
Gebaut von Mitgliedern der Modellbahnvereinigung AFAN Zur Website http://www.afan.fr/


Der MB Holztransporter wurde aus einem Wiking Fernlastzug gebaut. Er bekam eine dritte Achse und wurde etwas gestreckt. Der Aufbau ist aus Evergreen Teilen gefertigt und bekam eine Ladung aus Echtholz, die mit dem angebrachten Ladekran von MEK Be-und Entladen werden kann.
Gebaut von Gernot Stark aus Österreich


Magirus-Doppelkabiner-Rundhauber mit Nachläufer. Beladen ist das Fahrzeug für eine Zimmerei mit Holz für ein Dachstuhl. Das Fahrzeug hat nun die FKS Modellbau Spiegel für Ep 3 Fahrzeuge und Scheibenwischer, samt passender Ep 3 Lackierung erhalten. Basis für die Kabine und Fahrgestell ist ein Resinabguß eines THW Magirus von Wiking. Der Rest und weitere Bearbeitung ist Eigenbau mit Evergrenplatten, Profilen und Utensilien aus der Restekiste.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Hier wurde ein US-Holztransporter von Herpa umgebaut. Das Fahrzeug bekam vorne und hinten eine Beleuchtung eingebaut. Zusätzlich bekam der Trailer eine gelbe Begrenzungsbeleuchtung in gelb angebracht.
Gebaut von Otto Pallutz aus Düsseldorf Kontaktadresse E-Mail: c-o-p@arcor.de


Umgebauter Permot/Hruska Lkw zu einem Holztransporter. Die Zugmaschine wurde entsprechend gekürzt und ein Nachläufer umgebaut.
Gebaut von "enskala"


Modifizierter Büssing 8000 Langholztransporter von Wiking. Das Fahrerhaus wurde mit Außenspiegel und Peilstangen ausgestattet. Die Reifen wurden abmontiert und gegen bewegliche Räder ausgetauscht. Die Ladungssicherung für das Echtholz besteht aus einer feinen Schmuckkette der Ehefrau.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Posttillionstr. 13 in 47445 Moers


Büssing S 8000 Langholztransporter. Ich wollte gerne einen einigermaßen authentischen Spur N Langholztransporter mit Haubenfahrerhaus aus dem Zeitbereich der sechziger Jahre haben. Fertigmodelle konnte ich keine finden, also heißt es auch hier Eigenbau. Um den Langhauber Büssing S 8000 entsprechend als Dreiachszugmaschine, die bei Leerfahrt den zweiachsigen Nachläufer huckepack mitnehmen kann zu bauen, habe ich 2 normale Wiking Büssing Langholz Lkw benutzt. Der Rahmen des Zugfahrzeuges, für die Doppelantriebsachsen, muss entsprechend verlängert werden. Mittels Profilen, Reststücken etc. aus der Bastelkiste wird der Aufbau für den Huckepacktransport des Nachläufers erstellen. Die Auflageflächen für die Nachläuferräder werden mit Gehrmann Profilen beklebt. Die Rückspiegel und Scheibenwischer sind ebenfalls von Gehrmann. Den Nachläufer stellt man einfach her, indem die 2 Achsen an einem ganzflächigen Rahmen befestigt werden. Nun müssen noch die Rungen mit dem Drehteller feiner gestaltet werden und eine Zurrkette für die Stammholzbefestigung angebracht werden. Am LKW wird noch der Aufbau für die Seilwindeneinrichtung und der stehende Ersatzradhalter angebracht. Die Peilstangen müssen aus 0,2 mm Federstahldraht neu angebracht werden. Zusätzliche Druckluftbehälter werden am Rahmen befestigt und der Auspuff hinter dem Fahrerhaus hochgezogen. Vor der Neulackierung erhält der LKW noch eine Rundumwarnleuchte auf das Führerhaus.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


Holztransporter, das Grundmodell ist ein Wiking Lkw, der Rest ist Eigenbau.
Gebaut von Dominik Brinkerink Kontaktadresse E-Mail: D.Brink@gmx.ch


Büssing LS 11 F als Holztransporter mit Echtholzladung. Fahrwerk und Fahrerhaus wurden von einem MZZ Modell neu aufgebaut und abgegossen. Ein Ladekran von MEK wurde angebracht. Die Spiegel sind von FKS Modellbau. Der Anhänger ist ein kompletter Eigenbau mit Evergrennplatten und Profilen. Der Drehschemel ist drehbar gelagert und die Deichsel kann zum An- und Entkuppeln vertikalen bewegt werden. Weitere Kleinteile stammen aus der Bastelkiste.
Gebaut von Hans-Werner Stahl aus Weilburg/D


MB LKW Holztransporter, das Fahrzeug wurde mit Ramschutz, Spiegel, Scheibenwischer und Ladekran ausgestattet.
Gebaut von Harald Menzel Kontaktadresse E-Mail: h.menzel@mw-bauingenieure.de


Grundmodelle für den Umbau: 1x Wiking Mercedes LP Sattelaufliegerzug, 2x Wiking Langholztransporter. Umbau Zugmaschine: Beleuchtung vorne und hinten funktionsfähig eingebaut. Vorne LED 0802 weiß, hinten LED 0402 rot. Rundumleuchten 2x Herpa Gelblichtkappe, Led 0805 gelb. Spiegel von Gehrmann angebaut. Langholzhalterung aufgesteckt. Kupplung für den Nachläufer angefertigt und eingebaut. Umbau des Nachläufers: Ein Nachläufer zerlegt. Kuppelstange des Nachläufers verlängert zusammengesetzt und verstärkt. Die Achsen der Nachlüufer miteinander Verbunden. Unterfahrschutz aus Polystyrol Stripes angefertigt und angebaut. Beleuchtung funktionsfähig eingebaut. Seitliche Beleuchtung 10 LED 0402 gelb, hinten LED 0402 rot. Groben Zwirn für die Seile der Stammlagerung.
Gebaut von Otto Pallutz aus Düsseldorf Kontaktadresse E-Mail: c-o-p@arcor.de


Holztransporter mit Echtholzladung und Kranaufbau.
Gebaut von Michael Burkartsmaier Kontaktadresse E-Mail: MBurkartsmaier@t-online.de


Eigenbau eines Skoda- Holztransporter. Die Zugmaschine ist ein Umbau aus dem LKW von Skoda, der Nachläufer wurde aus Pappe erstellt. Das Fahrzeug bekam neu Achsen und wurde mitte der 80 er Jahre gebaut. .
Gebaut von Harald Menzel Kontaktadresse E-Mail: h.menzel@mw-bauingenieure.de


Aufgemotzter und Umgebauter Wiking Sattelzug mit Gehrmann Spiegel und Rammbügel von CNC.
Gebaut von Harald Menzel Kontaktadresse E-Mail: h.menzel@mw-bauingenieure.de


Holztransporter auf Basis von Wiking, der optisch mit vielen Kleinteilen aufgewertet wurde und mit echter Holz Beladung versehen ist.
Gebaut von Dominik Brinkerink Kontaktadresse E-Mail: D.Brink@gmx.ch


Umgebauter Wiking Lkw zu einem Holtransporter. Der Auflieger ist eine Eigenkonstruktion, genauso wie der Ladekran.
Gebaut von Gabriel Hensel


Ein Schwertransporter für Baumstämme. Reichlich aufgemotzter Truck versehen mit vielen Details.
Gebaut von Bill Bitner aus den USA Zur Bilderseite von Bill Bitner http://www.railimages.com/gallery/billbitner?page=1


Holztransporter mit Kranaufbau und Echtholzladung.
Gebaut von Michael Burkartsmaier Kontaktadresse E-Mail: MBurkartsmaier@t-online.de


Dieser Truck wurde aus einem Wiking LKW (MB L2500) hergestellt. Der Auflieger ist ebenfalls von Wiking.
Gebaut von Manfred Neurauter aus Ludesch/Österreich


Umgebauter Skoda LKW von Prefo

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster