UM- UND SELBSTGEBAUTE FAHRZEUGE MIT FERNBEDIENUNG
ODER FÜR DAS FALLER CAR-SYSTEM

Letztes Update dieser Seite am: 01.06.2017

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

Aus einem Herpa Sattelzug mit "Brand" Lackierung wurde ein "Brand"-Lastwagen für das Faller Car-System. Nachdem die komponenten wie Motor und Lenkachse in die Zugmaschine eingebaut wurden, trennte ich das Fahrerhaus sammt Lenkung ab. Der Auflieger wurde auseinandergenommen und der Kofferaufbau so weit gekürzt das die "Brand"-Lackierung im ganzen noch zu erkennen war. Das neue Mittelteil wurde aus Kunststoffprofilen angepasst. Auf der Ladefläche fand nun ein Batteriehalter für eine Lady-Batterie platz. Der Ein-/Ausschalter und Reedschalter wurden eingebaut. Eine zweite Hinterachse wurde angebracht und Hochgestellt.
Gebaut von Markus Schiavo Kontaktadresse E-Mail: markusschiavo@gmx.de


Hier wurde ein Minichamps Reisebus mit Faller Postbus-Technik zum Car-System Fahrzeug umgebaut.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


MAN F8 (wird irgendwann zum Roman Diesel 8.192) als Faller Car-System. Die Kabine wurde von einem Littke Fahrzeug entnommen. Der Rahmen ist teilweise ein Eigenbau. Der Wiking Aufbau wurde etwas abgeändert. Details wie Rahmenanbauteile und Kotflügel entstanden im Eigenbau.
Gebaut von Horia Radulescu, 15 Rue du Saule F-68100 Mulhouse/F Kontaktadresse E-Mail: h_radulescu@hotmail.com


Hier wurde ein neues Car-System Fahrzeug gebaut. Das Fahrwerk samt Lenkung und Antrieb wurde einem Faller Car-System Fahrzeug entnommen. Das Fahrerhaus entstammt einem Tomytec Modell aus der Truck Collection. Der Aufbau und der Anhänger wurden selber gebaut. Da bei dem Abschleppwagen kein Platz für den Akku besteht, wurden die Akkus in dem abzuschleppenden Lieferwagen von Rietze untergebracht. Mittels zwei Kontaktstifte bekommt das Fahrzeug nun den Strom vom Huckepack-Fahrzeug. Sollte der Akku zur neige gehen, wird einfach das nächste Fahrzeug mit vollen Akkus aufgeladen.
Gebaut von Moritz Sporbeck vom N-CAR-S Team Zur Website vom N-CAR-S Team http://www.n-car-s.de


Ein umgebauter Citaro Gelenkbus von Rietze für das Faller Car-System. Das unbewegliche Gelenk von Rietze wurde entfernt und das Busfahrwerk auseinander geschnitten. Die zwei Busteile wurden durch ein Gelenk zusammen gebaut und der Faltenbalk aus schwarzen Papier gefaltet und eingefügt.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Hier wurde ein MB O6600 Bus aus der miNis-Serie von Lemke für das Car-System umgebaut.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Ein umgebauter MB L3500 von "miNis" für das Faller Car-System.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Ein umgebauter Citaro Gelenkbus von Rietze für das Faller Car-System. Das unbewegliche Gelenk von Rietze wurde entfernt und das Busfahrwerk auseinander geschnitten. Die zwei Busteile wurden durch ein Gelenk zusammen gebaut und der Faltenbalk aus schwarzen Papier gefaltet und eingefügt.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Ein umgebauter MB L3500 von "miNis" für das Faller Car-System.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Umgebauter DAF-Lkw von Herpa als GIGA-Liner mit Funksteuerung. Die elektronic wurde im Lkw und im Anhänger verteilt. Die Original Zugmaschine von Herpa wurde als Lastwagen umgebaut und um eine Achse erweitert. Der Kofferaufbau wurde aus einen Aufbau eines Sattelauflieger gebaut. Der GIGA-Liner Anhänger entstand aus einen Sattelauflieger und wurde um eine zusätzliche Zwillingslenkachse erweitert. Der Angetrieb erfolgt über die letzte Achse am Lastwagen. Die Lenkung erfolgt über den eingebauten Servo der ebenfalls im Lastwagen untergebracht ist. Gesteuert wird das Fahrzeug mit einer handelsüblichen RC-Fernbedienung.
Gebaut von Hartmut Juchems


Umgebauter DAF-Lkw von Herpa mit Funksteuerung. Die elektronic wurde auf dem Sattelzug untergebracht und unter einen Industrie-Bauteil versteckt. Das Fahrerhaus wurde um den Schwerlastturm der in Eigenbau entstand verlängert. Somit passt auch ein Servo inklusive Fahrer- und Beifahrer in das Führerhaus. Angetrieben wird das Modell über die letzte Achse der Zugmaschiene. Die Lenkung erfolgt über den eingebauten Servo auf die ersten beiden Achsen. Gesteuert wird das Fahrzeug mit einer handelsüblichen RC-Fernbedienung.
Gebaut von Hartmut Juchems


Umgebauter Rietze Bus mit Funk System. Das Fahrwerk wurde komplett selber gebaut. Die Fernbedienung und Teile der Elektronik stammen von einem Ferngesteuerten Modellauto.
Gebaut von Duncan Bourne Zur Website von Duncan Bourne http://www.n-spur.com/


Umgebauter "BACKER" Reisebus von Rietze zu einem Car-System Fahrzeug. Zahlreiche Fräs- Lö- und Klebearbeiten wurden durchgeführt, damit die Einzelteile von Conrad und Faller eingebaut werden konnten.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Umgebauter "MARTI" Reisebus von Rietze zu einem Car-System Fahrzeug. Am Unterboden wurden Zahlreiche Fräsarbeiten durchgeführt, damit die Car-System Einzelteile eingebaut werden konnten.
Gebaut von Bengt Weidehoff aus Hannover. Kontaktadresse: E-Mail: Bengt.Weidehoff@gmx.de


Hier wurde aus einem Faller Standard Lkw, einem miNis Fahrerhaus und aus einem Lemke Coca-Cola Set ein neues Car-System Fahrzeug gebaut. Ein Video zu dem Fahrzeug findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier ein Büssing Sattelschlepper mit Kühlcontainer. Ein Umbau mit Faller, Wiking und Lemke Komponenten. Ein Video zu dem Fahrzeug findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein "miNis" von Lemke MB L332 mit Wiking Pritschenaufbau für das Car-System umgebaut. Ein Video zu dem Fahrzeug findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Eigenbau Büssing Eineinhalbdecker. Das Fahrzeug wurde aus Ätzteilen gefertigt und Einzelteile für das Car-System eingebaut.
Gebaut von Götz Notbom aus Irsee/D


Hier wurde ein Krupp Titan mit Kofferaufbau und Anhänger aus der "miNis" Serie für das Car-System umgebaut. Einen ausführlichen Umbaubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein MB O6600 Bahnbus aus der miNis-Serie von Lemke für das Car-System umgebaut. Ein kleines Video könnt Ihr anschauen, oder ein größeres Video auf "my video" ansehen. Einen Umbaubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier ein Sattelzug-Umbau mit IR Fernbedienung. Der Antrieb besteht aus einem Faller Schnecken-/ Zahnradsatz und einen 6 x 10 mm Antriebsmotor. Der Servo ist ein Digital Mikroservo - ähnlich D44 Servo. Empfänger ist ein IR R1 Empf&aumL;nger von Mikroantriebe. Im Empfänger sind schon Fahrtregler und ein Lichtausgang intigriert. Der Fahrtregler ist programmiert und es ist möglich in Schritttempo in 1:160 !!! zu fahren. Die Empfängerdiode befindet sich im Fahrerhaus. Damit das Fahrzeug auch auf etwas unebenen Fahrstrecken fährt, hat er hinten komplette Pendelachsen bekommen. Die Lenkung ist das einfachste überhaupt. Eigentlich wird nur das Hinterteil der Zugmaschine hin und her geschoben. Wenn man das Modell richtig steuert, fällt das überhaupt nicht auf. Als Akku benutze ich 3 x 70er Lipo Akkus. Über ein Stecksystem kann ich die Akkus wechseln. Jetzt muss nur noch ein schöner Aufdruck für den Kofferaufbau her.
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de und Internetseite


Hier ein umgebauter DAF Lkw von Herpa als RC Modell. Einen kleinen Baubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de und Internetseite


Hier wurde ein Tomytec Lkw umgebaut. Nicht das nur eine Beleuchtung eingebaut wurde, nein es wurde gleiche eine komplette IR Steuerung installiert. Somit kann das Fahrzeug frei auf der Straße gesteuert werden.
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de und Internetseite


Hier ein umgebauter MB L3500 von "miNis" für das Faller Car-System. Einen kleinen Baubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de und Internetseite


Kirmeszugmaschine mit Packwagen. Die Zugmaschine ein Faller MB-LKW kurz mit langem Fahrerhaus. Die Blinkelektronik kommt aus einem HO-Carsystem-Fahrzeug. Ein neuer Akku NiMh 160mAh wurde eingebaut.
Der Packwagen ist ein Standmodell von Meinhardt Modellbaukirmes auf ein Anhänger Fahrgestell von Littke und Räder vom Cullemeyer-Strassenroller. Ein kleines Video mit Fahrbetrieb findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Ein umgebauter Wiking Lkw mit Anhänger. Der Magirus ist ein neueres Modell von Wiking und der 3-achs Anhänger stammt von einem älteres Set. Wer mehr erfahren möchte sollte auf die Seite der “Augsburger N- und Z-Bahner” gehen.
Gebaut von Peter Breit aus Bobingen Kontaktadresse E-Mail: peter0761@arcor.de


Umgebauter Wiking Tanksattelzug für das Faller Car-System. Der Tanklaster dreht unter anderem auch auf einer kleinen Kofferanlage seine runden. Wer mehr erfahren möchte sollte auf die Seite der “Augsburger N- und Z-Bahner” gehen.
Gebaut von Peter Breit aus Bobingen Kontaktadresse E-Mail: peter0761@arcor.de


Umgebauter Krupp Titan aus der "miNis" Serie von Lemke. Pritsche und Fahrgestell wurden entsprechen aufgebohrt und die üblichen Standartkomponenten eingebaut. Als Akku kommt eine 100 mAh NiCd Zelle zum Einsatz.
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de


Hino Reisebus "Highland Express" für dasCar-System. Als Basis diente ein Reisebus aus der Kyosho Serie. Die CS-Technik stammt aus dem Faller Stadtbus. Der Standard Akku wurde gegen einen größeren Akku ausgetauscht. Zusätzlich wurden noch ein paar Reisende und der Busfahrer eingebaut.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Krupp "Titan" aus der miNis-Serie von Lemke. Das Fahrzeug ist mit der CS-Technik des MB-LKW kombiniert. Die neue Pritsche wurde dem Fahrwerk des MB angepasst. Das vordere Fahrwerk samt Fahrerkabine wurde abgetrennt und durch das Vorderteil des Krupp Titan ersetzt. Dann wurde noch die Lenkung umgebaut.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hino Tourbus für das N-CAR-S Team. Als Basis diente ein Reisebus aus der Kyosho Serie. Die CS-Technik stammt aus dem Faller Stadtbus. Der Standard Akku wurde gegen einen 1000mAh Akku ausgetauscht. Zusätzlich wurden noch ein paar Reisende und der Fahrer in dem Bus eingebaut.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein Faller Car-System Bus mit Rietzeaufbau umgebaut. Originalgetreue Außenspiegel wurden aus Draht, Herpa H0-Spiegel und Farbe hergestellt. Auf dem Dach wurde eine Klimaanlage installiert, die von einen Tomytec Bus abgegossen wurde. Die Löcher der Frontscheinwerfer und Rückleuchten wurden mit einem 0,3 mm Bohrer rundherum ausgebohrt und mit einem Skalpell nachgearbeitet. Danach wurden die Löcher der Scheinwerfer von innen mit einem Edding 751 Silber angemalt um an den Rändern eine Reflexion zu erzeugen. In die ausgearbeiteten Bohrungen wurden die LED's von innen eingesetzt und mit "Micro Kristal Klear" befestigt. Danach habe ich die Löcher von außen mit Micro Kristal Klear verschlossen. Der Standardakku wurde durch ein Typ AAA 1.2 V 850 mA ersetzt. Die Rückleuchten wurden mit rot eingefärbtem Kunststoff abgedeckt. Neben der Elektronik kamen folgende LED's zum Einsatz: Frontscheinwerfer: 2x LED 0802 weiß und Rückleuchten: 2x LED 0603 Rot.
Gebaut von Klaus Rotter aus Duisburg Kontaktadresse E-Mail: klaus-rotter@arcor.de


Umbau Zugmaschine Kaelble KDV 22 mit Schwerlastanhänger. Zum Umbau wurde ein Faller Lkw für das Car-System und ein Littke Lkw sowie diverse Kleinteile benötigt. Einen Umbaubericht des Modells findet Ihr HIER ! Der Schwerlastanhänger wurde aus einem Arnold Fahrzeug umgebaut. Auch dazu gibt es eine Baubeschreibung.
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein Faller Car-System Bus mit Rietzeaufbau umgebaut. Die Löcher der Frontscheinwerfer und Rückleuchten wurden mit einem 0,3 mm Bohrer rundherum ausgebohrt und mit einem Skalpell nachgearbeitet. Danach wurden die Löcher der Scheinwerfer von innen mit einem Edding 751 Silber angemalt um an den Rändern eine Reflexion zu erzeugen. In die ausgearbeiteten Bohrungen wurden die LED's von innen eingesetzt und mit "Micro Kristal Klear" befestigt. Danach habe ich die Löcher von außen mit Micro Kristal Klear verschlossen. Der Standardakku wurde durch ein Typ AAA 1.2 V 850 mA ersetzt. Die Rückleuchten wurden mit rot eingefärbtem Kunststoff abgedeckt. Neben der Elektronik kamen folgende LED's zum Einsatz: Frontscheinwerfer: 2x LED 0802 weiß und Rückleuchten: 2x LED 0603 Rot.
Gebaut von Klaus Rotter aus Duisburg Kontaktadresse E-Mail: klaus-rotter@arcor.de


Umgebauter MB L3500 Lemke "miNis" für das Faller Car-System. Die Karosserie von Lemke und das Fahrgestell von Faller wurden aufeinander abgestimmt, so das dieses Modell nun seine Runden drehen kann. Einen Umbaubericht des Modells findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Ein umgebauter Hino Reisebus. Das Fahrzeug bekam ein um 11mm verlängertes Fahrwerk aus einer Faller Anfangspackung. Neben den zwei neuen Akku's bekam das Fahrzeug noch einen Tams-Baustein aus dem H0-Sektor eingebaut. Dadurch bremst das Fahrzeug nun langsamer ab, mit eingebauten Bremsleuchten. Bleibt das Fahrzeug länger stehen schaltet sich automatisch die Warnblinkanlage ein. Bei weiterfahrt wird der Blinker gesetzt und das Fahrzeug beschleinigt langsam auf Endgeschwindigkait. Natürlich sind auch Fahr- und Rücklicht eingeschaltet.
Gebaut von Klaus Rotter aus Duisburg Kontaktadresse E-Mail: klaus-rotter@arcor.de


Hier ein umgebauter IFA H6B von der Firma Gabor. Er erhielt ein gekürztes Fahrgestell von einem Faller-Bus und einen kleineren Akku. Der Anhänger bekam neue Räder und Metallager.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Dies ist ein "Ikarus 260", ein Bausatz von Ulf Rassmann. Der Aufbau wurde etwas angepasst und erhielt ein gekürztes Fahrgestell von einem Faller-Bus.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Hier ein umgebauter Büssing von Wiking. Das Fahrgestell ist ein Eigenbau. Der Büssing macht erst eine richtig gute Figur mit einem Anhänger. Dies ist ebenfalls ein Wiking Modell das eine lenkbare Deichsel, metallgelagerte Achsen und neue Räder erhalten hat.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Hier wurde aus zwei Wiking Busmodellen ein Gelenkbus für das Car-System gebaut. Das Fahrzeug wurde im traditionellen zweier Farbton in Grün lackiert, das den Italienischen Bussen aus den 70er gleicht. Die Decals auf dem Bus stammen von decalENNE.
Einen Umbaubericht (in Englisch) findet Ihr hier!
Gebaut von Blaine Bachman aus Albuquerque/USA. Die Website von B.Bachman http://mywebpages.comcast.net/bl.bachman/


Auf Basis der Faller Car-System Anfangspackung mit dem Mercedes Benz von Wiking und einer Fiat Zugmaschiene von Lima entstand dieser Lkw mit Anhänger. Den Fiat Lkw gab es vor langer Zeit von Lima zusammen mit einer Container Verladestation. Die Fiat Zugmaschiene wurde auseinander genommen und das Fahrerhaus mit dem des Mercedes ausgetauscht. Das Fahrgestell des Fiat wurde zum Bau des Anhänger gebraucht.
Einen Umbaubericht (in Englisch) findet Ihr hier!
Außerdem gibt es bei YouTube noch ein Video zu sehen.
Gebaut von Blaine Bachman aus Albuquerque/USA. Die Website von B.Bachman http://mywebpages.comcast.net/bl.bachman/


Scania Schwerlaszugmaschine. Das Modell ist ein Eigenbau. Das Fahrerhaus stammt von Herpa. Achsen, Antriebsteile, Reifen und Felgen sind von "Bau187PKW". Der Rahmen besteht aus einer 0,5 mm dicken Epoxyplatte. Das Modell verfügt über eine komplette Beleuchtung mit Rundumlicht, die selber programmiert wurde. Der Aufbau ist aus Resten der Bastelkiste zusammengebaut worden. Spiegel und Scheibenwischer sind selbst geätzt.
Gebaut von Sven Löffler aus Frankfurt am Main/D Kontaktadresse E-Mail: sloeffler@arcor.de


Umgebauter Wiking L10000 für das Faller Car-System. Das Fahrzeug stellt ein Messfahrzeug dar, das mit der am Heck angebrachten Schwingungsachse die Bodenschwingungen auswertet. Der Antrieb und Akku wurde mittels Pritschenaufbau und Plane verdeckt. Hinweise für den Umbau auf das Faller Car-System findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


GAZ 52. Als Basis für die Fahrerkabine wurde ein Tomytec Modell angepasst. Der Aufbau und das Fahrgestell dieses Modells des GAZ 52 ist ein Eigenbau. Das Fahrzeug wiegt gerade mal 10 Gramm.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Tatra 141. Die Gehäuseteile sind aus einem Bausatz von Ulf Rassmann. Das Fahrgestell ist ein kompletter Eigenbau aus Messingblech. Der Akku mit der Ladeeinrichtung befindet sich auf dem Tieflader, der über Kupferfedern mit der Zugmaschine verbunden ist.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Hier habe ich das Fertigmodell des Mercedes LKW von Faller mit einem ganz einfachen Stecksystem ausgestattet. Dadurch kann ich verschiedene Fahrerhäuser aufsetzen. Hier wurde ein Skoda Lkw von Hruska aufgesetzt.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Hier wurde ein Container-Lkw für das Faller Car-System umgebaut. Hinweise für den Umbau auf das Faller Car-System findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein Möbeltransporter von Littke für das Faller Car-System umgebaut. Hinweise für den Umbau auf das Faller Car-System findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein IFA H6 von Gabor auf das Faller Car-System umgerüstet. Das Fahrzeug bekam noch eine neue Pritsche mit Plane, wo die Antriebstechnik untergebracht ist.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


Hier wurde ein Ikarus 66 aus dem ü-Ei Programm etwas optisch aufgewertet und mit dem Faller Car-System ausgestattet.
Gebaut von Thomas Hänsch/D Zur Website von Thomas Hänsch http://www.thorotec.de/


"Airport-Limousine" von Tomytec
Der Bus erhielt ein neues Fahrgestell mit den Komponenten für das Carsystem. Es wurde nur ein kleiner Akku eingebaut, damit der Durchblick gewährleistet ist. Es wurden Busfahrer und Reisende eingesetzt. Zusätzlich erhält der Bus in Kürze Innenbeleuchtung sowie Front- und Heckbeleuchtung.
Gebaut von Detlef Händel Kontaktadresse E-Mail: haendel.detlef@t-online.de


Nun ist das Geheimnis gelüftet!
Kompletter Eigenbau von Uwe Dottermusch und Detlef Händel unter Benutzung eines Fahrerhauses MB Actros von Herpa.
Antrieb: 1,5 V Motor gibt die Kraft über 2 Ritzel und einen Schnecke auf die letzte Achse. Durch die Übersetzung fährt das Fahrzeug max. 3 cm in der Sekunde, was einer Vorbildgeschwindigkeit von etwa 18 km/h entspricht. Der 1,2V Akku befindet sich im Fahrerhaus unter den Preiserfahrern. Der Akku wird über die beiden Auspuffrohre (+ und - Pol) wieder aufgeladen.
Beide Vorderachsen werden angelenkt. Das Fahrzeug besitzt 2 Frontscheinwerfer, 2 Rücklichter und 2 orangfarbene "Rundumleuchten" auf dem Dach. Die Beleuchtung wird über einen Steuerbaustein der Fa. Tams betrieben. Dieser bezieht seinen Strom über eine 3V Knopfzelle die sich hinter dem Fahrerhaus befindet.
Die Räder sind aus Messing gedreht, wobei die 3. und 4. Achse Doppelbereifung aufweist. Die Fanfaren sind ebenfalls Messingdrehteile. Die Dachscheinwerfer und die Schwerlaststossstange sowie die Anhängezugvorrichtungen sind komplette Eigenbauten. Selbstverständlich können sowohl vorne als auch hinten Anhängefahrzeuge angehangen werden.
Verfeinert wurde das Fahrzeug mit Ätzteilen von Uwe Dottermusch und Gerd Gehrmann. Die Decals kommen von N-Spur Blaulicht.
Gebaut von Detlef Händel und Uwe Dottermusch Kontaktadresse E-Mail: haendel.detlef@t-online.de


Hier wurde aus zwei Wiking Busmodellen ein Gelenkbus für das Faller Car-System gebaut.
Gebaut von Harald Himburg aus Duisburg. Die Website von H. Himburg http://hometown.aol.de/bau187pkw/homepage/modellbau.html


Umgebauter Herpa Lkw für das Faller Car-System.
Gebaut von Harald Himburg aus Duisburg. Die Website von H. Himburg http://hometown.aol.de/bau187pkw/homepage/modellbau.html


Umgebauter Wiking Feuerwehrwagen für das Faller Car-System.
Gebaut von Harald Himburg aus Duisburg. Die Website von H. Himburg http://hometown.aol.de/bau187pkw/homepage/modellbau.html


Eigenbau eines Feuerwehrwagen mit dem Faller Car-System. Das Führerhaus ist von Wiking und der restliche Aufbau eine Eingenkonstruktion. Neben dem Carsystem sind noch etliche Lichter angeschlossen und können während der Fahrt genutzt werden.
Gebaut von Jörn Gehrke. Die Website von J. Gehrke http://www.n-joern.de/


Umbau eines Wiking Trecker mit Anhänger auf das Faller Car-System. Der Antrieb ist in dem Stallungsstreuer eingebaut. Die Lenkung erfolgt von den John Deere Trecker.
Gebaut von Jörn Gehrke. Die Website von J. Gehrke http://www.n-joern.de/


Umbau eines Wiking Trecker mit Anhänger auf das Faller Car-System. Der Antrieb ist in dem Heulader eingebaut. Die Lenkung erfolgt von den Massey Ferguson Trecker.
Gebaut von Jörn Gehrke. Die Website von J. Gehrke http://www.n-joern.de/


Löschfahrzeug der Feuerwehr Chicago, auf Basis eines Ü-Ei Modells. Der Motor kommt von Mikroantriebe, er wird durch einen Akku versorgt. Die Räder sowie Lenkung sind vom Faller Car-System. Das Modell hat 10 LED's, zwei Frontscheinwerfer, zwei Frontblitzer sowie 6 Blinklichter auf dem Dach in V-Form. Die Blinkelektrik ist von Conrad bzw. Tams. Die Lichter werden über eine Knopzelle versorgt, die man auch im Stand einschalten kann, unabhänig vom Motor. Der Heckaufbau ist ein Eigenbau. Die Leiter ist von Lineside Models. Beschriftung von Microscale Decals.
Gebaut von Dominik Brinkerink Kontaktadresse E-Mail: D.Brink@gmx.ch


Hier wird ein Wiking Stadtbus zur Mobilen-Einsatzzentrale der Feuerwehr, inkl. Blaulicht für das Faller Car-System umgerüstet. Einen ausführlichen Umbaubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier wurde ein Littke Möbeltransporter für das Faller Car-System umgebaut. Einen ausführlichen Umbaubericht findet Ihr HIER !
Gebaut von Hans Stapelberg Kontaktadresse E-Mail: Hans.Stapelberg@t-online.de


Hier ein MB Sprinter umgebaut für das Faller Car-System. Das Chassis samt Gelenk ist ein Eigenbau. Der Strom für den Motor kommt aus einer Knopfzelle.
Gebaut von Detlef Händel Kontaktadresse E-Mail: haendel.detlef@t-online.de


MB Actros für das Faller Car-System. Lkw-Aufbau und der Anhänger wurden neu hergestellt.
Gebaut von Uwe Dottermusch


Feuerwehrfahrzeug HLF 24/ 20-2 für das Faller Car-System. Aus dem Fahrerhauses des LKW MB Actros von Herpa und Plastikbauplatten entstand dieses Fahrzeug. Der Clou des Models ist, dass zusätzlich 4 Rundumleuchten, 2 Frontblitzer und 2 Fahrscheinwerfer während der Fahrt oder im Stand in Betrieb sind. Der Steuerbaustein ist von der Fa. Tams-Elektronic GmbH aus Hanover.
Gebaut von Detlef Händel Kontaktadresse E-Mail: haendel.detlef@t-online.de

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster