UM- UND SELBSTGEBAUTE BAUWAGEN

Letztes Update dieser Seite am: 01.11.2013

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

Kompletter Eigenbau eines DDR Bauwagen. Das Urmodell wurde von Hand gefertigt und dann in Resin gegossen, dann lackiert und zusätzlich farblich abgesetzt. Überschüssige Modelle kann man auch bei ebay bekommen.
Gebaut von Torsten Bolz Kontaktadresse E-Mail: miniaturflotte@web.de Zur Website von T. Bolz http://www.miniaturflotte.de/


Bau von zwei kleinen Bauwagen. Einmal nur mit Stützen und einmal mit Deichsel. Dazu wurde ein Arnold Bauwagen geteilt und die Achshalter abgetrennt. Von einem weiteren Bauwagen wurden die Stirnwände abgetrennt und an den kurzen Versionen verbaut. Auf dem Dach wurden die kleinen Querstreben abgeschliffen, so das ein glattes Dach entstand. Aus einer dünnen Scheibe von einer Polystyrolstange wird die Zwangslüftung dargestellt. Dann werden Achshalter und die Deichselbefestigung angebracht. Nach einem kompletten Farbanstrich kann der Bauwagen nun gezogen werden. Die zweite hälfte des anderen Bauwagen wird wegen fehlender Deichsel, als Standmodell dargestellt. Als Stützen habe ich dünne Polystyrolleisten um ein Stück Draht geklebt, entsprechend lange Stücke davon abgeknipst und an den Bauwagenecken angeklebt. Wie beim Vorbild beobachtet, ist nun der Bauwagen kippsicher abgestützt. Eisenfarben angemalt kann der Bauwagen nun entsprechend abgestellt werden.
Gebaut von Markus Hofmann.


Eigenbau eines zweiachsigen Bauwagen gebaut aus Papier, Pappe und Kunststoffresten.
Gebaut von Axel Peter.


Eigenbau eines einachsigen Bauwagen, gebaut aus Papier und Pappe.
Gebaut von Axel Peter.


Eigenbau eines Bauwagen im Ätzverfahren. Als Ausgangsmaterial wurde 0,3 mm Neusilber Blech gewählt, das sowohl einseitig als auch beidseitig geätzt wurde. Danach wurden die Teile miteinander verlötet. Anschließend wurde der Bauwagen grundiert und lackiert. Den Wagenkasten kann man vom Unterteil abheben, da der Bauwagen noch mit einer Fensterverglasung, Inneneinrichtung und einer Beleuchtung ausgestattet werden soll.
Gebaut von Joachim Löhr. Die Website von J.Löhr http://www.modellbahn-1zu160.de/


Der komplette Bauwagen besteht aus Computer-Flachbandkabel und Plastikplatten. Das Fahrgestell ist von einem alten Spur N PKW.
Gebaut von Thomas Schlapp aus der Schweiz. Kontaktadresse: E-Mail: spur.n@betriebsdirektor.de


Kompletter Eigenbau eines Bauwagen.
Gebaut von Reinhold Häger Kontaktadresse: Hochfelderstr. 141 in 47239 Duisburg


der komplette Bauwagen besteht aus Plastikplatten und Bausatzresten.
Gebaut von Jürgen Schmidt aus Kempen. Die Website von J.Schmidt http://www.n-bahn.de.vu

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster